Binden Sie einen iSCSI-Adapter an einen VMkernel-Adapter.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Erstellen Sie einen virtuellen VMkernel-Adapter für jeden physischen Netzwerkadapter auf Ihrem Host. Wenn Sie mehrere VMkernel-Adapter verwenden, richten Sie die korrekte Netzwerkrichtlinie ein.

Erforderliche Berechtigung: Host > Konfiguration > Konfiguration für Speicherpartition

Prozedur

  1. Melden Sie sich am vSphere-Client an, und klicken Sie im Bestandslistenfenster auf den Host.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration und anschließend unter „Hardware“ auf Speicheradapter.

    Ein Verzeichnis der verfügbaren Speicheradapter wird angezeigt.

  3. Wählen Sie den zu konfigurierenden Software- oder abhängigen iSCSI-Adapter aus und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld „iSCSI-Initiator-Eigenschaften“ auf die Registerkarte Netzwerkkonfiguration.
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen und wählen Sie einen VMkernel-Adapter aus, der an den iSCSI-Adapter gebunden werden soll.

    Sie können den Software-iSCSI-Adapter an einen oder mehrere VMkernel-Adapter binden. Für einen abhängigen Hardware-iSCSI-Adapter ist nur eine VMkernel-Schnittstelle verfügbar, die mit der richtigen physischen Netzwerkkarte verknüpft ist.

  6. Klicken Sie auf OK.

    Die Netzwerkverbindung wird in der Liste der VMkernel-Portbindungen für den iSCSI-Adapter angezeigt.

  7. Stellen Sie sicher, dass die Netzwerkrichtlinie für die Verbindung die Anforderungen für das Binden erfüllt.