Durch das Konvertieren einer Vorlage in eine virtuelle Maschine wird die Vorlage verändert, es wird keine Kopie erstellt. Wenn Sie eine Vorlage bearbeiten möchten, müssen Sie sie in eine virtuelle Maschine konvertieren. Sie können eine Vorlage auch in eine virtuelle Maschine konvertieren, wenn Sie sie nicht mehr als Master-Image für die Bereitstellung virtueller Maschinen benötigen.

Vorbereitungen

Zum Konvertieren einer Vorlage in eine virtuelle Maschine müssen Sie mit vCenter Server verbunden sein. Das Arbeiten mit Vorlagen ist nicht möglich, wenn Sie sich mit einem ESXi-Host direkt verbinden.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Vorlage und wählen Sie In virtuelle Maschine konvertieren.
  2. Wählen Sie den Host oder Cluster aus, auf dem die virtuelle Maschine ausgeführt werden soll.

    Option

    Aktion

    Ausführen der virtuellen Maschine auf einem eigenständigen Host.

    Wählen Sie den Host aus und klicken Sie auf Weiter.

    Ausführen der virtuellen Maschine in einem Cluster mit automatisierter DRS-Platzierung.

    Wählen Sie den Cluster aus und klicken Sie auf Weiter.

    Ausführen der virtuellen Maschine in einem Cluster ohne automatisierter DRS-Platzierung.

    1. Wählen Sie den Cluster aus und klicken Sie auf Weiter.

    2. Wählen Sie einen Host im Cluster aus und klicken Sie auf Weiter.

    Wenn sich die Vorlage in einem älteren VMFS2-Datenspeicher befindet, müssen Sie als Ziel für die virtuelle Maschine den Host auswählen, auf dem die Vorlage erstellt wurde.

  3. Wählen Sie einen Ressourcenpool aus, in dem die virtuelle Maschine ausgeführt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Überprüfen Sie Ihre Auswahl und klicken Sie auf Beenden.