VMFS-Datenspeicher dienen als Repositorys für virtuelle Maschinen. Sie können VMFS-Datenspeicher auf allen SCSI-basierenden Speichergeräten einrichten, die der Host erkennt, einschließlich Fibre-Channel, iSCSI und lokaler Speichergeräte.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Installieren und konfigurieren Sie alle Adapter, die Ihr Speicher benötigt, bevor Sie Datenspeicher erstellen. Prüfen Sie alle Adapter erneut auf neu hinzugefügte Speicher.

Prozedur

  1. Melden Sie sich am vSphere Client an und klicken Sie im Bestandslistenbereich auf den Host.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration und anschließend unter „Hardware“ auf Speicher.
  3. Klicken Sie auf Datenspeicher und anschließend auf Speicher hinzufügen.
  4. Markieren Sie den Speichertyp Festplatte/LUN, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie ein Gerät aus, das Sie für den Datenspeicher verwenden möchten, und klicken Sie auf Weiter.
    Wichtig:

    Wählen Sie das Gerät aus, für das in der Spalte „VMFS-Bezeichnung“ kein Datenspeichername angezeigt wird. Wenn ein Name vorhanden ist, enthält das Gerät eine Kopie des vorhandenen VMFS-Datenspeichers.

  6. Wählen Sie die Dateisystemversion und klicken Sie auf Weiter.
    Wichtig:

    Wenn Sie VMFS3 auswählen, müssen Sie unter Formatierung die maximale Dateigröße definieren.

  7. Wenn die Festplatte nicht leer ist, überprüfen Sie im oberen Bereich auf der Seite „Aktuelles Festplattenlayout“ das aktuelle Festplattenlayout, und wählen Sie im unteren Bereich eine Konfigurationsoption aus.

    Option

    Beschreibung

    Alle verfügbaren Partitionen verwenden

    Weist einem einzelnen VMFS-Datenspeicher die gesamte Festplatte zu. Bei Auswahl dieser Option werden die momentan auf diesem Gerät gespeicherten Dateisysteme und Daten dauerhaft gelöscht.

    Freien Speicherplatz verwenden

    Stellt einen VMFS-Datenspeicher im verbleibenden freien Speicherplatz auf der Festplatte bereit.

    Wenn die zu formatierende Festplatte leer ist, zeigt die Seite Aktuelles Festplattenlayout den gesamten, für die Speicherkonfiguration verfügbaren Festplattenspeicher an.

  8. Klicken Sie auf Weiter.
  9. Geben Sie auf der Seite Eigenschaften einen Datenspeichernamen ein und klicken Sie auf Weiter.
  10. Wenn der angegebene Speicherplatz für Ihre Zwecke zu groß ist, können Sie die Kapazität entsprechend anpassen.

    Standardmäßig wird der gesamte freie Speicherplatz des Speichergeräts zur Verfügung gestellt.

  11. Klicken Sie auf Weiter.
  12. Überprüfen Sie auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ die Informationen zur Datenspeicherkonfiguration, und klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Es wird ein Datenspeicher auf dem SCSI-basierten Gerät erstellt. Wenn Sie das vCenter Server-System zum Verwalten Ihrer Hosts verwenden, wird der neu erstellte Datenspeicher zu allen Hosts hinzugefügt.