Sie müssen den VMkernel, der Dienste für den iSCSI-Speicher ausführt, an eine physische Netzwerkkarte anschließen.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Prozedur

  1. Melden Sie sich am vSphere-Client an, und klicken Sie im Bestandslistenfenster auf den Host.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration und anschließend auf Netzwerk.
  3. Klicken Sie in der Ansicht „vSphere Standard-Switch“ auf Netzwerk hinzufügen.
  4. Wählen Sie VMkernel (VMkernel) aus, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie vSphere Standard-Switch erstellen aus, um einen neuen vSphere Standard-Switch zu erstellen.
  6. Wählen Sie eine Netzwerkkarte aus, die Sie für iSCSI-Datenverkehr verwenden möchten.
    Wichtig:

    Wenn Sie eine VMkernel-Schnittstelle für den abhängigen Hardware-iSCSI-Adapter erstellen, wählen Sie die Netzwerkkarte aus, die zu der iSCSI-Komponente gehört. Siehe Ermitteln der Zuordnung zwischen iSCSI- und Netzwerkadaptern.

  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Geben Sie eine Netzwerkbezeichnung ein.

    Eine Netzwerkbezeichnung ist ein aussagekräftiger Name, der den VMkernel-Adapter identifiziert, den Sie erstellen, z. B. iSCSI.

  9. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Geben Sie die IP-Einstellungen an und klicken Sie auf Weiter.
  11. Überprüfen Sie die Informationen und klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Sie haben den virtuellen VMkernel-Adapter für einen physischen Netzwerkadapter auf Ihrem Host erstellt.

Nächste Maßnahme

Wenn Ihr Host über einen physischen Netzwerkadapter für iSCSI-Datenverkehr verfügt, müssen Sie den virtuellen Adapter, den Sie erstellt haben, an den iSCSI-Adapter binden.

Wenn Sie über mehrere Netzwerkadapter verfügen, erstellen Sie zusätzliche VMkernel-Adapter und führen Sie dann die iSCSI-Bindung durch. Die Anzahl an virtuellen Adaptern muss mit der Anzahl an physischen Adaptern auf dem Host übereinstimmen.