Wählen Sie Ports oder Uplinks als Ziele für die Portspiegelungssitzung aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die Portspiegelung wird anhand der VLAN-Weiterleitungsrichtlinie überprüft. Wenn das VLAN der ursprünglichen Frames nicht gleich dem Zielport ist oder von ihm getrunkt wird, werden die Frames nicht gespiegelt.

Prozedur

  1. Wählen Sie den Zieltyp.

    Option

    Beschreibung

    Port

    Geben Sie eine oder mehrere Port-IDs ein, die als Ziel für die Portspiegelungssitzung verwendet werden sollen. Trennen Sie mehrere IDs durch ein Komma voneinander.

    Uplink

    Wählen Sie einen oder mehrere Uplinks aus, die als Ziel für die Portspiegelungssitzung verwendet werden sollen.

  2. Klicken Sie auf >>, um die ausgewählten Ziele zur Portspiegelungssitzung hinzuzufügen.
  3. (Optional) : Wiederholen Sie die oben aufgeführten Schritte, um mehrere Ziele hinzuzufügen.
  4. Klicken Sie auf Weiter.