Auf der Registerkarte „Auslöser“ des Dialogfelds „Alarmeinstellungen“ können Sie die Ereignisse, die Statuszustände und die Bedingungen angeben, die den Alarm auslösen. Die Optionen, die Sie auf der Registerkarte „Allgemein“des Dialogfelds „Alarmeinstellungen“ auswählen, bestimmen die Optionen, die auf Registerkarte „Auslöser“ zur Verfügung stehen. Eine Alarmdefinition muss mindestens einen Auslöser enthalten, damit Sie gespeichert werden kann.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Öffnen Sie die Registerkarte „Auslöser“ des Dialogfelds „Alarmeinstellungen“. Siehe Angeben von Alarmname, -definition und -typ.

Erforderliche Berechtigung: Alarme > Alarm erstellen oder Alarme > Alarm ändern

Prozedur

  1. Wählen Sie den Auslöser aus, den Sie ändern möchten, oder klicken Sie auf Hinzufügen, um einen neuen Auslöser hinzuzufügen.
  2. Klicken Sie auf die Spalte Auslösertyp und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.
  3. Klicken Sie auf die Spalte Bedingung und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.
  4. Klicken Sie auf die Spalte Warnung und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus, um den Schwellenwert für das Auslösen einer Warnung festzulegen.
  5. (Optional) : Klicken Sie auf die Spalte Bedingungslänge und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.
  6. Klicken Sie auf die Spalte Alarm und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus, um den Schwellenwert für das Auslösen einer Warnung festzulegen.
  7. (Optional) : Klicken Sie auf die Spalte Bedingungslänge und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.

Nächste Maßnahme

Klicken Sie auf OK, um die Alarmdefinition zu speichern und das Dialogfeld zu beenden, fügen Sie optional weitere Auslöser hinzu, oder konfigurieren Sie eine oder mehrere der folgenden Optionen für diesen Alarm:

  • Schwellenwerte für Alarmwiederholungen

  • Häufigkeit der Alarmwiederholungen

  • Alarmaktionen

  • Häufigkeit der Alarmaktion