Wenn der Host oder Cluster, den Sie für die virtuelle Maschine ausgewählt haben, mehrere Versionen virtueller VMware-Maschinen unterstützt, haben Sie die Möglichkeit, eine Version für die virtuelle Maschine auszuwählen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Weitere Informationen zu VM- und Hostkompatibilitätsoptionen finden Sie unter VM-Hardwareversionen.

Prozedur

  1. Wählen Sie eine VM-Hardwareversion aus.

    Option

    Beschreibung

    Version 11 der virtuellen Maschine

    Kompatibel mit ESXi-6.0-Hosts. Bietet die neuesten VM-Funktionen, darunter verbessertes beschleunigtes 3D-Grafikrendering. Empfohlen für virtuelle Maschinen, die nicht auf ESX/ESXi-4.x- und -5.x-Hosts migriert werden müssen.

    Version 10 der virtuellen Maschine

    Kompatibel mit ESXi-Hosts der Version 5.5 und höher. Empfohlen für virtuelle Maschinen, die nicht auf ESX/ESXi-4.x- und -5.1-Hosts migriert werden müssen.

    Version 9 der virtuellen Maschine

    Kompatibel mit ESXi-Hosts der Version 5.1 und höher. Empfohlen für virtuelle Maschinen, die nicht auf ESX/ESXi-4.x- und -5.0-Hosts migriert werden müssen.

    Version 8 der virtuellen Maschine

    Kompatibel mit ESXi-Hosts der Version 5.0 und höher. Empfohlen für virtuelle Maschinen, die nicht auf ESX/ESXi 4.x-Hosts migriert werden müssen.

    Version 7 der virtuellen Maschine

    Kompatibel mit ESX/ESXi-Hosts der Versionen 4, 4.x und höher. Empfohlen für die gemeinsame Speichernutzung oder virtuelle Maschinen mit ESX/ESXi Versionen 3.5 bis 4.1.

    Version 4 der virtuellen Maschine

    Kompatibel mit ESX/ESXi-Hosts der Versionen 4 und höher. Empfohlen für virtuelle Maschinen, die auf ESX/ESXi-4-Hosts ausgeführt werden müssen.

  2. Klicken Sie auf Weiter.

    Die Seite „Gastbetriebssystem“ wird geöffnet.

Nächste Maßnahme

Wählen Sie ein Gastbetriebssystem für die neue virtuelle Maschine aus.