Sie können angeben, welche Netzwerke eine Verbindung zu jedem Dienst herstellen dürfen, der auf dem Host ausgeführt wird.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können den vSphere Client oder die Befehlszeile verwenden, um die Liste der zulässigen IP-Adressen für einen Dienst zu aktualisieren. Standardmäßig sind alle IP-Adressen zugelassen.

Prozedur

  1. Wählen Sie den Host im Bestandslistenbereich aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration und wählen Sie Sicherheitsprofil.
  3. Klicken Sie im Abschnitt „Firewall“ auf Eigenschaften.
  4. Wählen Sie einen Dienst in der Liste aus und klicken Sie auf Firewall.
  5. Wählen Sie Nur Verbindungen von den folgenden Netzwerken zulassen und geben Sie die IP-Adressen der Netzwerke ein, die eine Verbindung zum Host herstellen dürfen.

    Sie können die IP-Adressen in den folgenden Formaten eingeben: 192.168.0.0/24, 192.168.1.2, 2001::1/64 oder fd3e:29a6:0a81:e478::/64.

  6. Klicken Sie auf OK.