Sie können einen paravirtuellen VMware SCSI-Hochleistungs-Speicher-Controller hinzufügen, um einen verbesserten Durchsatz und eine niedrigere CPU-Nutzung zu erzielen.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine über ein Gastbetriebssystem mit installierten VMware Tools verfügt.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über eine virtuelle Maschine mit Hardwareversion 7 oder höher verfügen.

  • Sie sollten sich mit den paravirtuellen VMware SCSI-Einschränkungen vertraut machen. Siehe Grundlegendes zu paravirtuellen SCSI-Controllern von VMware.

  • Bevor Sie auf die an einen paravirtuellen VMware SCSI-Controller angeschlossenen Boot-Festplatten zugreifen können, stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine über ein Windows 2003- oder Windows 2008-Gastbetriebssystem verfügt.

  • Bevor Sie den Controllertyp ändern können, müssen Sie auf einigen Betriebssystemen zunächst eine virtuelle Maschine mit einem LSI Logic-Controller erstellen, anschließend VMware Tools installieren und in den paravirtuellen Modus wechseln.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Paravirtuelle VMware SCSI-Controller eignen sich am besten für Umgebungen, insbesondere SAN-Umgebungen, in denen E/A-intensive Anwendungen ausgeführt werden.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Bestandsliste des vSphere-Clients auf die virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Hardware auf Hinzufügen.
  3. Wählen Sie SCSI-Gerät und klicken Sie auf Weiter.
  4. Wählen Sie im Bereich „Verbindungen“ ein SCSI-Gerät aus.
  5. Wählen Sie einen nicht verwendeten Knoten des virtuellen Geräts aus und klicken Sie auf Weiter.

    Beim Geräteknoten SCSI (0:2) ist 0 die Controllernummer und 2 die Nummer des Geräts, das an den Controller angeschlossen ist. Wenn Sie einen Knoten auswählen, auf dem bereits Geräte vorhanden sind (z. B. SCSI 0:3), fügen Sie ein SCSI-Gerät zum vorhandenen Controller hinzu. Wenn Sie einen neuen Controller hinzufügen möchten, müssen Sie einen nicht verwendeten Geräteknoten auf einem nicht verwendeten SCSI-Controller auswählen (z. B. 1:0).

  6. Überprüfen Sie Ihre Auswahl und klicken Sie auf Beenden.

    In der Hardwareliste werden Neuer SCSI-Controller (hinzugefügt) und Neues SCSI-Gerät (hinzugefügt) angezeigt.

  7. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern und das Dialogfeld zu schließen.
  8. Öffnen Sie den Editor "Eigenschaften virtueller Maschinen" erneut.
  9. Wählen Sie den neuen SCSI-Controller aus und klicken Sie auf Typ ändern.
  10. Wählen Sie VMware Paravirtual und klicken Sie auf OK.
  11. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.