Möglicherweise können Sie die Leistung der Anwendungen auf einer virtuellen Maschine verbessern, indem sie ihre virtuellen CPUs an feste Prozessoren binden. Dies ermöglicht Ihnen, die Migration der virtuellen CPUs über NUMA-Knoten hinweg zu verhindern.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere-Client mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine in der Bestandsliste und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Ressourcen und anschließend Erweiterte CPU.
  3. Setzen Sie im Bereich „Planen von Affinität“ die CPU-Affinität auf die bevorzugten Prozessoren.
    Anmerkung:

    Sie müssen die Kontrollkästchen aller Prozessoren im NUMA-Knoten manuell aktivieren. Die CPU-Affinität wird pro Prozessor und nicht pro Knoten festgelegt.