Beim Abbrechen einer Aufgabe wird die laufende Aufgabe beendet, unabhängig davon, ob es sich um eine Echtzeitaufgabe oder eine geplante Aufgabe handelt. Dieser Vorgang bricht nur die laufende Aufgabe ab. Wenn die abgebrochene Aufgabe eine geplante Aufgabe ist, werden nachfolgende Ausführungen nicht abgebrochen.

Aufgaben, die nicht ausgeführt werden, können gelöscht werden, wenn sie sich in der Warteschlange oder im geplanten Zustand befinden. Weil in solchen Fällen der Abbruchvorgang nicht verfügbar ist, entfernen Sie entweder die Aufgabe oder planen Sie sie zur Ausführung zu einem anderen Zeitpunkt. Das Entfernen einer geplanten Aufgabe bedeutet, dass Sie sie für eine zukünftige Ausführung neu erstellen müssen, was bei einer zeitlichen Neuplanung nicht erforderlich ist.

Sie können die folgenden Aufgaben abbrechen:

  • Verbinden mit einem Host

  • Klonen einer virtuellen Maschine

  • Bereitstellen einer virtuellen Maschine

  • Migrieren einer ausgeschalteten virtuellen Maschine. Diese Aufgabe kann nur dann abgebrochen werden, wenn die Quellfestplatten nicht gelöscht wurden.

Wenn in Ihrer vSphere-Umgebung virtuelle Dienste verwendet werden, können Sie zudem die folgenden geplanten Aufgaben abbrechen:

  • Ändern des Betriebszustands einer virtuellen Maschine

  • Erstellen eines Snapshots einer virtuellen Maschine