Sie können im Dialogfeld „Clustereinstellungen“ Host-VM-Affinitätsregeln erstellen, um anzugeben, ob die Mitglieder einer ausgewählten VM-DRS-Gruppe auf den Mitgliedern einer bestimmten Host-DRS-Gruppe ausgeführt werden können.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Erstellen Sie für die virtuelle Maschine und den Host die DRS-Gruppen, für die die VM-Host-Affinitätsregel gilt.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Bestandslistenbereich des vSphere-Clients auf den Cluster und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Wählen Sie im linken Fenster des Dialogfelds „Clustereinstellungen“ unter vSphere DRS die Option Regeln aus.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Geben Sie in das Dialogfeld „Regeln“ einen Namen für die Regel ein.
  5. Wählen Sie im Menü Typ die Option Virtuelle Maschinen zu Hosts aus.
  6. Wählen Sie die VM-DRS-Gruppe und die Host-DRS-Gruppe aus, auf die die Regel angewendet werden soll.
  7. Wählen Sie eine Spezifikation für die Regel aus.
    • Muss auf Hosts in der Gruppe ausgeführt werden Virtuelle Maschinen in VM-Gruppe 1 müssen auf Hosts in Hostgruppe A ausgeführt werden.

    • Sollte auf Hosts in der Gruppe ausgeführt werden. Virtuelle Maschinen in VM-Gruppe 1 sollten, müssen aber nicht auf Hosts in Hostgruppe A ausgeführt werden.

    • Darf nicht auf Hosts in der Gruppe ausgeführt werden. Virtuelle Maschinen in VM-Gruppe 1 dürfen niemals auf Hosts in Hostgruppe A ausgeführt werden.

    • Sollte nicht auf Hosts in der Gruppe ausgeführt werden. Virtuelle Maschinen in VM-Gruppe 1 sollten nicht, können aber auf Hosts in Hostgruppe A ausgeführt werden.

  8. Klicken Sie auf OK.