Die Arbeitsspeicherkomprimierung ist standardmäßig aktiviert. Mithilfe des Dialogfelds „Erweiterte Einstellungen“ im vSphere-Client können Sie die Arbeitsspeicherkomprimierung für einen Host aktivieren oder deaktivieren.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Prozedur

  1. Wählen Sie im vSphere-Client den gewünschten Host in der Bestandsliste aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration.
  3. Wählen Sie unter „Software“ die Option Erweiterte Einstellungen.
  4. Wählen Sie im linken Fensterbereich Mem und suchen Sie nach „Mem.MemZipEnable“.
  5. Geben Sie zum Aktivieren des Cachespeichers für die Arbeitsspeicherkomprimierung 1 oder zum Deaktivieren 0 ein.
  6. Klicken Sie auf OK.