vSphere-Administratoren können mithilfe des Link-Layer Discovery Protocol (LLDP) den physischen Switch-Port ermitteln, mit dem ein angegebener vSphere Distributed Switch verbunden ist. Wenn LLDP für einen bestimmten Distributed Switch aktiviert ist, können Sie die Eigenschaften des physischen Switches, wie z. B. Chassis-ID, Systemnamen und -beschreibung sowie Gerätefunktionen, vom vSphere Client aus anzeigen.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

LLDP steht nur in vSphere Distributed Switch Version 5.0.0 und höher zur Verfügung.

Prozedur

  1. Melden Sie sich am vSphere-Client an und wählen Sie die Bestandslistenansicht Netzwerk.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Bestandslistenbereich auf den vSphere Distributed Switch und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Eigenschaften die Option Erweitert aus.
  4. Wählen Sie Aktiviert aus dem Dropdown-Menü Status.
  5. Wählen Sie Link-Layer Discovery Protocol (LLDP) aus dem Dropdown-Menü Typ.
  6. Wählen Sie den LLDP-Modus aus dem Dropdown-Menü Vorgang.

    Option

    Beschreibung

    Überwachen

    ESXi erkennt und zeigt Informationen zum verknüpften physischen-Switchport an, jedoch stehen dem Switch-Administrator keine Informationen über den vSphere Distributed Switch zur Verfügung.

    Anzeigen

    ESXi stellt dem Switch-Administrator Informationen zum vSphere Distributed Switch zur Verfügung, ohne jedoch Informationen über den physischen Switch zu erkennen oder anzuzeigen.

    Beide

    ESXi erkennt und zeigt Informationen zum verknüpften physischen Switch an und stellt dem Switch-Administrator Informationen über den vSphere Distributed Switch zur Verfügung.

  7. Klicken Sie auf OK.