Wenn Sie bei einem ESXi-Host mit dem VMware Host Client angemeldet sind, können Sie ein- und ausgehende Firewallverbindungen für einen Dienst- oder einen Verwaltungs-Agent konfigurieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Wenn sich die Portregeln verschiedener Dienste überschneiden, kann das Aktivieren eines Diensts möglicherweise dazu führen, dass implizit weitere Dienste aktiviert werden. Sie können angeben, welche IP-Adressen auf jeden Dienst auf dem Host zugreifen können, um dieses Problem zu vermeiden.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der VMware Host Client-Bestandsliste auf Netzwerk.
  2. Klicken Sie auf Firewallregeln.

    Der VMware Host Client zeigt eine Liste der aktiven eingehenden und ausgehenden Verbindungen mit den entsprechenden Firewallports an.

  3. Für einige Dienste können Dienstdetails verwaltet werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Dienst und wählen Sie eine Option aus dem Popup-Menü.
    • Verwenden Sie die Schaltflächen Starten, Anhalten oder Neu starten, um den Status eines Dienstes vorübergehend zu ändern.

    • Ändern Sie die Startrichtlinie, um den Dienst so zu konfigurieren, dass er mit dem Host, den Firewallports oder manuell startet und stoppt.