Nach der Installation von ESXi haben Sie 60 Tage Zeit, den gesamten vSphere-Funktionsumfang der vSphere Enterprise Plus-Lizenz auszuprobieren. Sie müssen dem Host eine entsprechende Lizenz zuweisen, bevor der Testzeitraum abläuft.

Die Lizenzierung von ESXi-Hosts erfolgt über vSphere-Lizenzen mit Kapazität pro CPU. Zur korrekten Lizenzierung von Hosts müssen Sie ihnen eine vSphere-Lizenz mit genügend CPU-Kapazität zuweisen, um alle CPUs in den Hosts abzudecken. Die Lizenz muss alle vom Host verwendeten Funktionen unterstützen. Wenn die Hosts beispielsweise mit einem vSphere Distributed Switch verbunden sind, muss die zugewiesene Lizenz vSphere Distributed Switches unterstützen.

Zur Lizenzierung von ESXi-Hosts stehen Ihnen folgende Methoden zur Verfügung:

  • Gleichzeitige Lizenzierung mehrerer Hosts über die Lizenzverwaltungsfunktion in vSphere Web Client: Die Hosts müssen mit einem vCenter Server-System verbunden sein. Weitere Informationen finden Sie unter vCenter Server und Hostverwaltung.

  • Massenlizenzierung mithilfe von PowerCLI-Befehlen: Die Massenlizenzierung kann auf allen ESXi-Hosts eingesetzt werden, ist jedoch besonders nützlich für mit Auto Deploy bereitgestellte Hosts. Siehe Einrichten der Massenlizenzierung.

  • Lizenzierung einzelner ESXi-Hosts über eine Direktverbindung mit dem vSphere Client: Weitere Informationen finden Sie unter vSphere-Verwaltung mit dem vSphere Client.