Legen Sie zunächst mit Hilfe von PowerCLI das Image-Profil fest, das auf dem Host bereitgestellt werden soll, indem Sie eine entsprechende Regel erstellen und diese dem aktiven Regelsatz hinzufügen.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr System die Anforderungen in der Vorinstallations-Checkliste erfüllt. Siehe Checkliste für Machbarkeitsnachweis.

  • Führen Sie alle vorangegangenen Machbarkeitsnachweis-Setupaufgaben durch. Die vollständige Liste finden Sie unter Machbarkeitsnachweis-Setup für Auto Deploy.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie auf die ESXi-Software des Systems, auf dem Sie die PowerCLI-cmdlets ausführen, zugreifen können.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Bei dieser Aufgabe wird davon ausgegangen, dass Sie über grundlegende Kenntnisse der Microsoft PowerShell und vSphere PowerCLI verfügen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich entweder direkt oder über RDP mit Administratorrechten bei der Konsole des Windows-Systems an, auf dem vCenter Server installiert ist.

    Bei dieser Aufgabe wird davon ausgegangen, dass PowerCLI auf dem System installiert ist, auf dem das vCenter Server-System ausgeführt wird.

  2. Öffnen Sie das PowerCLI-Fenster und rufen Sie das ESXi-Image-Profil auf.

    Get-EsxImageProfile

  3. Erstellen Sie durch das Aufrufen des folgenden Cmdlets eine neue Regel, indem Sie „ESXi-5.1.0-XXXXX-standard“ durch das gewünschte Image-profil ersetzen.

    New-DeployRule -Name "InitialBootRule" -Item "Esxi-5.1.0-XXXXX-standard" -AllHosts

  4. Fügen Sie die neue Regel dem aktiven Regelsatz hinzu, um dem Auto Deploy-Server die Regel verfügbar zu machen.

    Add-DeployRule -DeployRule "InitialBootRule"

Nächste Maßnahme

Starten Sie den Host und prüfen Sie die Bereitstellung des Hosts durch Auto Deploy und die Verfügbarkeit des Hosts in der vCenter Server-Bestandsliste. Siehe Bereitstellen des ersten Hosts.