Sie können vSphere Data Protection oder ein Produkt eines Drittanbieters verwenden, das in VMware vSphere Storage APIs - Data Protection integriert ist, um eine virtuelle Maschine (VM) zu sichern und wiederherzustellen, die vCenter Server, vCenter Server Appliance oder Platform Services Controller enthält.

vSphere Data Protection ist eine durch EMC betriebene und auf Datenträgern basierte Lösung zum Sichern und Wiederherstellen. vSphere Data Protection ist vollkommen auf vCenter Server abgestimmt und Sie können damit Sicherungsaufgaben verwalten, während Sicherungen an deduplizierten Zielspeicherorten gespeichert werden. Nach dem Bereitstellen und Konfigurieren von vSphere Data Protection können Sie über die Benutzeroberfläche von vSphere Web Client zum Auswählen, Planen, Konfigurieren und Verwalten von Sicherungen und Wiederherstellungen von virtuellen Maschinen auf vSphere Data Protection zugreifen. Bei der Sicherung erstellt vSphere Data Protection einen Snapshot der stillgelegten virtuellen Maschine. Die Deduplizierung wird bei jedem Sicherungsvorgang automatisch durchgeführt.

In vSphere 6.0 müssen Sie zum Sichern und Wiederherstellen einer virtuellen Maschine, die vCenter Server, eine vCenter Server Appliance oder einen Platform Services Controller enthält, eine vollständige Image-Sicherung durchführen und die virtuelle Maschine muss die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Auf der virtuellen Maschinen muss VMware Tools installiert sein und ausgeführt werden.

  • Die virtuelle Maschine muss einen vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) mit korrekter DNS-Auflösung verwenden oder muss mit einer statischen IP-Adresse konfiguriert sein.

Die folgenden Sicherungen und Wiederherstellungen werden nicht unterstützt:

  • Inkrementelle Sicherungen

  • Differenzielle Sicherungen

  • Sicherungen einzelner Datenträger

  • Virtuelle Maschinen mit Snapshots

  • Virtuelle Maschinen mit konfigurierter Fault Tolerance

Sie können außerdem mit vSphere Data Protection eine virtuelle Maschine, die eine vCenter Server- oder Platform Services Controller-Instanz enthält, direkt auf dem ESXi-Host, der die vSphere Data Protection-Appliance ausführt, wiederherstellen, wenn der vCenter Server-Dienst nicht verfügbar ist oder wenn Sie nicht über den vSphere Web Client auf die Benutzeroberfläche von vSphere Data Protection zugreifen können.

Sie können alternativ zu vSphere Data Protection auch Produkte eines Drittanbieters verwenden, die in VMware vSphere Storage APIs - Data Protection integriert sind, um eine virtuelle Maschine (VM) zu sichern und wiederherzustellen, die vCenter Server, vCenter Server Appliance oder Platform Services Controller enthält.

VMware vSphere Storage APIs - Data Protection ist ein Datenschutz-Framework, mit dem Sicherungsprodukte eine zentralisierte, effiziente, hostexterne kostenlose Sicherung per LAN von virtuellen vSphere-Maschinen durchführen können. Weitere Informationen über VMware vSphere Storage APIs - Data Protection finden Sie auf der VMware-Website. Wenden Sie sich an den Anbieter Ihrer Sicherungslösung, um weitere Informationen zur Integration von Sicherungsprodukten in VMware vSphere Storage APIs - Data Protection zu erhalten.

Im Abschnitt Allgemeiner Workflow für vSphere Data Protection finden Sie Informationen zu grundlegenden vSphere Data Protection-Aufgaben. In den Abschnitten Sichern und Wiederherstellen von vCenter Server mit eingebettetem Platform Services Controller, Sichern und Wiederherstellen einer vCenter Server-Umgebung mit einem einzelnen externen Platform Services Controller und Sichern und Wiederherstellen einer vCenter Server-Umgebung mit mehreren Platform Services Controller-Instanzen finden Sie detaillierte Workflows zum Sichern und Wiederherstellen Ihrer Umgebung in Abhängigkeit vom Bereitstellungstyp und der Anzahl von Platform Services Controller-Instanzen.