Sie können Hostprofile in einem Referenzhost einrichten und die Hostprofileinstellungen auf alle anderen mit vSphere Auto Deploy bereitgestellten Hosts anwenden. Sie können entweder den Referenzhost konfigurieren und das Hostprofil exportieren oder bei kleinen Änderungen das Hostprofil direkt bearbeiten.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass Sie auf einen vSphere Web Client zugreifen können, der eine Verbindung mit dem vCenter Server-System herstellen kann.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Web Client auf Regeln und Profile und klicken Sie dann auf Hostprofile.
  2. Klicken Sie für ein neues Profil auf Profil vom Host erstellen oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Profil, das Sie ändern möchten, und wählen Sie Hostprofil bearbeiten.
  3. Passen Sie Ihren Referenzhost mithilfe von vCLI, der Client-Benutzeroberfläche oder der Benutzeroberfläche für Hostprofile an.

    Richtlinie

    Beschreibung

    ESXi Dump Collector

    Richten Sie mithilfe des Befehls esxcli system coredump ESXi Dump Collector ein und speichern Sie das Hostprofil (Best Practice) oder konfigurieren Sie das Hostprofil direkt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Einrichten von Syslog über die Schnittstelle „Hostprofile“ im vSphere Web Client.

    Syslog

    Richten Sie syslog für den Host mithilfe des Befehls esxcli system syslog ein. Speichern Sie das Hostprofil (Best Practice) oder konfigurieren Sie das Hostprofil direkt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Einrichten von Syslog über die Schnittstelle „Hostprofile“ im vSphere Web Client.

    NTP

    Verwenden Sie zum Einrichten eines Hosts den vCLI-Befehl vicfg-ntp oder den vSphere Web Client. Wenn Sie den vSphere Web Client zum Starten des NTP-Servers verwenden, stellen Sie sicher, dass die Startrichtlinie für den NTP-Daemon entsprechend festgelegt ist.

    1. Wählen Sie im vSphere Web Client den Host aus.

    2. Wählen Sie die Registerkarte „Verwalten“ und klicken Sie auf Uhrzeitkonfiguration.

    3. Klicken Sie auf Bearbeiten und klicken Sie auf „NTP (Network Time Protocol) verwenden (NTP-Client aktivieren)“.

    4. Wählen Sie Mit dem Host starten und beenden als Startrichtlinie für den NTP-Dienst.

    Sicherheit

    Richten Sie mithilfe von vSphere Web Client oder der vCLI-Befehle die Firewall-Konfiguration, die Sicherheitskonfiguration, die Benutzerkonfiguration und die Konfiguration der Benutzergruppe für den Referenzhost ein. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Sicherheit.

    Netzwerk und Speicher

    Richten Sie mithilfe von vSphere Web Client oder der vCLI-Befehle die Netzwerk- und Speicherrichtlinien für den Referenzhost ein.

  4. Klicken Sie auf OK, um die Hostprofileinstellungen zu speichern.

Nächste Maßnahme

Erstellen Sie eine Regel, anhand der das Hostprofil für alle Hosts angewendet wird, die Sie mit den von Ihnen auf dem Referenzhost angegebenen Einstellungen bereitstellen möchten (siehe Erstellen einer Regel und Zuweisen eines Hostprofils zu Hosts). Führen Sie einen Vorgang zum Testen und zur Reparatur von Übereinstimmungen durch.