Ihre Umgebung enthält möglicherweise mehrere vCenter Server-Instanzen, für die unterschiedliche externe Platform Services Controller-Instanzen registriert sind, deren Daten repliziert werden. Mithilfe von vSphere Data Protection können Sie die gesamte Netzwerkumgebung sichern und wiederherstellen, damit Sie beim Ausfall mehrerer Platform Services Controller-Instanzen diese wiederherstellen können.

Wichtig:

Sie können nur virtuelle Maschinen sichern und wiederherstellen, die vCenter Server, vCenter Server Appliance und Platform Services Controller enthalten. Das Sichern und Wiederherstellen von physischen Maschinen, auf denen vCenter Server ausgeführt wird, ist mit vSphere Data Protection nicht möglich.

  1. Stellen Sie die vSphere Data Protection-Appliance bereit.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Bereitstellen der OVF-Vorlage für vSphere Data Protection.

  2. Schließen Sie die Erstkonfiguration von vSphere Data Protection ab.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Konfigurieren von vSphere Data Protection.

  3. Führen Sie Image-basierte Sicherungen für alle Platform Services Controller- und vCenter Server-Instanzen durch.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen einer Sicherungsaufgabe in vSphere Data Protection.

    Anmerkung:

    Sichern Sie alle vCenter Server- und Platform Services Controller-Instanzen gleichzeitig.

  4. (Optional) Um einen vorhandenen Sicherungsauftrag sofort auszuführen, starten Sie den Vorgang manuell.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Manuelles Starten einer Sicherungsaufgabe.

  5. Rufen Sie die Platform Services Controller-Replizierungstopologie von einem funktionsfähigen Platform Services Controller ab.

    Anmerkung:

    Der Replizierungstopologiebefehl liefert nur Informationen zu den direkten Replizierungspartnern der funktionsfähigen Platform Services Controller-Instanz.

    Option

    Schritte

    Für einen als Appliance bereitgestellten Platform Services Controller

    1. Melden Sie sich bei der Appliance-Shell als Root-Benutzer an.

      • Wenn Sie direkten Zugriff auf die Appliance-Konsole haben, drücken Sie Alt+F1.

      • Wenn Sie eine Remoteverbindung herstellen möchten, verwenden Sie SSH oder eine andere Remotekonsolenverbindung, um eine Sitzung mit der Appliance zu starten.

    2. (Optional) Aktivieren Sie die Bash-Shell.

      shell.set --enabled true
    3. Führen Sie shell aus, um auf die Bash-Shell zuzugreifen.

    4. Führen Sie den Befehl vdcrepadmin aus.

      /usr/lib/vmware-vmdir/bin/vdcrepadmin -f showpartners -h localhost -u PSC_Administrator_username -w PSC_Administrator_password

    Für einen unter Windows installierten Platform Services Controller

    1. Melden Sie sich als Administrator an der Windows-Maschine an.

    2. Führen Sie an der Windows-Eingabeaufforderung den Befehl vdcrepadmin aus.

      C:\Program Files\VMware\vCenter Server\vmdird\bin\vdcrepadmin -f showpartners -h localhost -u psc_administrator_username -w psc_administrator_password
  6. (Optional) Wenn eine vCenter Server-Instanz bei einem fehlgeschlagenen Platform Services Controller registriert ist, verweisen Sie die Verbindungen zwischen den vCenter Server-Instanzen und den fehlgeschlagenen Platform Services Controller-Instanzen erneut auf einen verbleibenden und funktionsfähigen externen Platform Services Controller.

    Siehe Neuverweisen von vCenter Server auf einen anderen externen Platform Services Controller.

    Wichtig:

    Durch das Neuverweisen der Verbindungen zwischen vCenter Server und dem Platform Services Controller gehen alle Sicherungs- und Replizierungsaufträge verloren. Vorhandene Wiederherstellungspunkte bleiben intakt, aber Sie müssen Sicherungs- und Replizierungsaufträge neu erstellen.

  7. Stellen Sie die Replizierungspartner einer funktionsfähigen Platform Services Controller-Instanz wiederher.

    1. Stellen Sie einen fehlgeschlagenen Platform Services Controller anhand des Sicherungs-Images wiederher.

    2. Schalten Sie die virtuelle Maschine ein, die den Platform Services Controller enthält.

      Wichtig:

      Wenn Sie für unter Windows installierte Platform Services Controller-Instanzen aufgefordert werden, die virtuelle Maschine neu zu starten, sollten Sie die virtuelle Maschine erst nach dem Ausführen des Skripts psc_restore neu starten.

    3. Melden Sie sich bei der Platform Services Controller-Instanz an.

      • Melden Sie sich für einen als Appliance bereitgestellten Platform Services Controller bei der vCenter Server Appliance-Shell als root an.

      • Melden Sie sich für einen unter Windows installierten Platform Services Controller als Administrator bei der virtuellen Maschine an, auf der Sie vCenter Server installiert haben.

    4. Stellen Sie sicher, dass keine Platform Services Controller-Dienste ausgeführt werden.

      • Für einen als Appliance bereitgestellten Platform Services Controller führen Sie den Befehl service-control --status --all in der Appliance-Shell aus.

      • Für einen auf Windows installierten Platform Services Controller wählen Sie im Startmenü von Windows Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste aus.

    5. Führen Sie das Skript psc_restore aus, um den Platform Services Controller wiederherzustellen.

      Option

      Schritte

      Für einen als Appliance bereitgestellten Platform Services Controller

      Führen Sie das Skript psc_restore in der Appliance-Shell aus.

      psc_restore -u psc_administrator_username -p psc_administrator_password 
      Anmerkung:

      Wenn Sie keine Argumente angeben, werden Sie dreimal zur Eingabe der erforderlichen Argumente aufgefordert, bevor das Skript geschlossen wird.

      Für einen unter Windows installierten Platform Services Controller

      1. Navigieren Sie an der Windows-Eingabeaufforderung zum Skript psc_restore.

        Dieses Skript ist standardmäßig unter C:\Program Files\VMware\vCenter Server\ gespeichert.

      2. Führen Sie das Skript psc_restore aus.

        psc_restore -u psc_administrator_username -p psc_administrator_password  
        Anmerkung:

        Wenn Sie keine Argumente angeben, wird das Skript geschlossen, nachdem Sie darauf hingewiesen wurden, dass die erforderlichen Argumente nicht angegeben wurden.

  8. Stellen Sie sicher, dass alle Platform Services Controller-Dienste der wiederhergestellten Platform Services Controller-Instanz ausgeführt werden.

    • Für einen als Appliance bereitgestellten Platform Services Controller führen Sie den Befehl service-control --status --all in der Appliance-Shell aus.

    • Für einen auf Windows installierten Platform Services Controller wählen Sie im Startmenü von Windows Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste aus.

  9. Wiederholen Sie 5 bis 9, um die Replizierungspartner jeder fehlgeschlagenen Platform Services Controller-Instanz, die Sie wiederhergestellt haben, wiederherzustellen.

    Anmerkung:

    Stellen Sie zunächst die Platform Services Controller-Instanzen wieder her, die mindestens einen funktionsfähigen Replizierungspartner aufweisen.

  10. (Optional) Verweisen Sie Verbindungen zwischen den vCenter Server-Instanzen erneut auf die wiederhergestellten Platform Services Controller-Instanzen, die zuvor unter 6 neu verwiesen wurden, und starten Sie die entsprechenden vCenter Server-Instanzen neu.