Sie verwalten Auto Deploy anhand von Regeln, die Sie mithilfe von vSphere PowerCLI-cmdlets erstellen.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass Microsoft .NET 4.5 SP2 installiert ist, oder installieren Sie es von der Microsoft-Website aus.

  • Stellen Sie sicher, dass Windows PowerShell 3.0 installiert ist, oder installieren Sie es von der Microsoft-Website aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Dieses Machbarkeitsnachweis-Setup installiert vSphere PowerCLI auf demselben System wie das vCenter Server-System. Sie können vSphere PowerCLI auch auf einem anderen Windows-System installieren.

Prozedur

  1. Melden Sie sich entweder direkt oder über RDP mit Administratorrechten bei der Konsole des Windows-Systems an, auf dem vCenter Server installiert ist.
  2. Laden Sie vSphere PowerCLI von der Downloadseite der VMware-Website herunter und installieren Sie die vSphere PowerCLI-Software.
  3. Stellen Sie sicher, dass vSphere PowerCLI ausgeführt wird.
    1. Doppelklicken Sie auf das vSphere PowerCLI-Symbol auf dem Desktop, um ein vSphere PowerCLI-Fenster zu öffnen.
    2. (Optional) : Wenn ein SSL-Fehler eingeblendet wird, prüfen Sie den Fingerabdruck und ignorieren Sie den Fehler, führen Sie dann den Befehl Get-DeployCommand aus und drücken Sie die Eingabetaste.

    vSphere PowerCLI zeigt eine Liste von cmdlets und deren Definitionen im vSphere PowerCLI-Fenster an.

Nächste Maßnahme

  • Falls keine Liste von cmdlets erscheint, wenn Sie Get-DeployCommand ausführen, überprüfen Sie Ihre vSphere PowerCLI-Version und bei Bedarf deinstallieren Sie sie und installieren Sie sie neu.

  • Einige Hintergrundinformationen zu vSphere PowerCLI finden Sie unter Verwendung der Auto Deploy-cmdlets. Details finden Sie im vSphere PowerCLI-Benutzerhandbuch.

  • Bereiten Sie die Hosts, die Sie bereitstellen möchten, mit Auto Deploy vor. Siehe Vorbereiten von Zielhosts für Auto Deploy.