Ab vSphere 6.0 unterstützt vCenter Server Verbindungen zwischen vCenter Server und vCenter Server-Komponenten über entweder IPv4- oder IPv6-Adressen.

Eine gemischte Umgebung mit IPv4 und IPv6 wird nicht unterstützt. Wenn Sie vCenter Server in einer IPv6-Umgebung installieren, verwenden Sie den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder Hostnamen der Maschine, auf der Sie vCenter Server installieren. Bei einer reinen IPv4-Umgebung empfiehlt es sich, den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder Hostnamen der Maschine, auf der Sie vCenter Server installieren, zu verwenden, weil die IP-Adresse bei DHCP-Zuweisung sich ändern kann.