Wenn Sie den ESXi SNMP-Agenten zum Abfragen konfigurieren, kann er Anforderungen von Clientsystemen für die SNMP-Verwaltung, wie z. B. GET-, GETNEXT- und GETBULK-Anforderungen, überwachen und darauf reagieren.

Vorbereitungen

Konfigurieren Sie den ESXi-SNMP-Agenten mithilfe der ESXCLI-Befehle. Weitere Informationen zur Verwendung von ESXCLI finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere-Befehlszeilenschnittstellen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Der eingebettete SNMP-Agent überwacht standardmäßig den UDP-Port 161 für Abfrageanforderungen von Verwaltungssystemen. Mit dem Befehl esxcli system snmp set und der Option --port können Sie einen alternativen Port konfigurieren. Verwenden Sie einen UDP-Port, der nicht unter /etc/services definiert ist, um Konflikte mit anderen Diensten zu vermeiden.

Wenn Sie ESXCLI-Befehle über vCLI ausführen, müssen Sie die Verbindungsoptionen angeben. Diese legen den Zielhost und die Anmeldedaten fest. Wenn Sie die ESXCLI-Befehle über die ESXi Shell direkt auf dem Host ausführen, ist die Angabe der Verbindungsoptionen nicht erforderlich. Weitere Informationen zu den Verbindungsoptionen finden Sie unter vSphere Command-Line Interface Concepts and Examples.

Prozedur

  1. Führen Sie den Befehl esxcli system snmp set mit der Option --port aus, um den Port zu konfigurieren.

    Führen Sie beispielsweise folgenden Befehl aus:

    esxcli system snmp set --port port

    Hier ist port der Port für den SNMP-Agenten, der zum Überwachen der Abfragen verwendet wird.

    Anmerkung:

    Der angegebene Port darf nicht bereits von anderen Diensten verwendet werden. Verwenden Sie IP-Adressen aus dem dynamischen Bereich ab Port 49152.

  2. (Optional) : Führen Sie den folgenden Befehl aus, falls der ESXi-SNMP-Agent nicht aktiviert ist:
    esxcli system snmp set --enable true