Nachdem Sie den Batch-Modus vorbereitet haben, können Sie esxtop oder resxtop in diesem Modus verwenden.

Prozedur

  1. Starten Sie resxtop (oder esxtop), um die Ausgabe in eine Datei umzuleiten.

    Beispiel:

    esxtop -b > my_file.csv 

    Der Dateiname muss die Erweiterung .csv besitzen. Diese ist zwar für das Dienstprogramm selbst nicht zwingend erforderlich, jedoch für die nachverarbeitenden Tools.

  2. Die im Batch-Modus erfassten Statistiken können mithilfe von Tools, wie z.  B. Microsoft Excel und Perfmon, verarbeitet werden.

Ergebnisse

Im Batch-Modus akzeptiert resxtop (oder esxtop) keine interaktiven Befehle. Das Dienstprogramm wird so lange im Batch-Modus ausgeführt, bis die Anzahl an angeforderten Wiederholungen erreicht wurde (weitere Informationen hierzu finden Sie unten in der Erläuterung zur Befehlszeilenoption n) oder der Vorgang durch Drücken der Tastenkombination STRG+C abgebrochen wird.