Sie können das Dienstprogramm esxtop mithilfe der ESXi Shell ausführen, um mit der Verwaltungsschnittstelle des ESXi-Hosts zu kommunizieren. Sie benötigen root-Benutzerberechtigungen.

Geben Sie den Befehl mit den gewünschten Optionen ein:

esxtop [-h] [-v] [-b] [-s] [-a] [-c config file] [-R vm-support_dir_path]  [-d delay] [-n iterations]

Das Dienstprogramm esxtop liest seine Standardkonfiguration aus .esxtop50rc auf dem ESXi-System. Diese Konfigurationsdatei besteht aus neun Zeilen.

Die ersten acht Zeilen enthalten Klein- und Großbuchstaben, die angeben, welche Felder in welcher Reihenfolge in den Fensterbereichen für CPU, Arbeitsspeicher, Speicheradapter, Speichergerät, Speicher der virtuellen Maschine, Netzwerk, Interrupt und CPU-Energie angezeigt werden. Die Buchstaben entsprechen den Buchstaben in den Fenstern „Felder“ oder „Reihenfolge“ des jeweiligen esxtop-Fensters.

Die neunte Zeile enthält Informationen zu den anderen Optionen. Besonders wichtig: Wenn Sie eine Konfiguration im sicheren Modus gespeichert haben, erhalten Sie kein unsicheres esxtop, ohne das s aus der siebten Zeile der Datei .esxtop50rc zu entfernen. Die Verzögerungszeit zwischen einzelnen Updates wird durch eine Zahl festgelegt. Im interaktiven Modus wird durch Eingabe von c, m, d, u, v, n, I oder p bestimmt, in welchem Bereich esxtop gestartet wird.

Anmerkung:

Bearbeiten Sie die Datei .esxtop50rc nicht. Wählen Sie stattdessen die Felder und die Reihenfolge in einem gerade ausgeführten esxtop-Prozess, nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und speichern Sie diese Datei mithilfe des interaktiven Befehls W.