Sie können einen MSCS-Cluster erstellen, der aus zwei oder mehr virtuellen Maschinen auf zwei oder mehr ESXi-Hosts besteht.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Ein Cluster über mehrere physische Hosts hinweg erfordert bestimmte Hardware und Software.

  • ESXi-Hosts, die über Folgendes verfügen:

    • Zwei physische Netzwerkadapter, die für das MSCS-Cluster und für die öffentlichen und privaten Netzwerke dediziert sind.

    • Ein physischer Netzwerkadapter, der für VMkernel dediziert ist.

  • Eine unterstützte Konfiguration für gemeinsam genutzten Speicher. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützte Konfigurationen für gemeinsam genutzten Speicher.

  • RDM im physischen (Passthrough) oder virtuellen (Nicht-Passthrough) Kompatibilitätsmodus. Es wird der physische Kompatibilitätsmodus empfohlen. Der Cluster kann keine virtuellen Festplatten für gemeinsam genutzten Speicher verwenden.

    Das Erstellen von Failover-Clustern unter Windows Server 2008 wird von RDMs im virtuellen (Nicht-Passthrough) Kompatibilitätsmodus nicht unterstützt.