Konfigurieren Sie in einem Vorgang die Bandbreitenzuteilung für mehrere virtuelle Maschinen, die mit einem bestimmten Netzwerkressourcenpool verbunden sind, z. B. nach dem Upgrade von Network I/O Control auf Version 3.

Vorbereitungen

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Distributed Switch.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Verwalten auf Ressourcenzuteilung.
  3. Klicken Sie auf Netzwerkressourcenpools.
  4. Wählen Sie einen Netzwerkressourcenpool aus.
  5. Klicken Sie auf Virtuelle Maschinen.

    Es wird eine Liste der VM-Netzwerkadapter angezeigt, die mit dem ausgewählten Netzwerkressourcenpool verbunden sind.

  6. Wählen Sie die VM-Netzwerkadapter aus, deren Einstellungen Sie konfigurieren möchten, und klicken Sie auf Bearbeiten.
  7. Legen Sie im Dropdown-Menü Anteile die relative Priorität des Datenverkehrs dieser virtuellen Maschinen im Bereich der physischen Adapter, die den Datenverkehr übertragen, fest.

    Network I/O Control wendet die konfigurierten Anteile an, wenn ein physischer Adapter ausgelastet ist.

  8. Reservieren Sie im Textfeld Reservierung eine minimale Bandbreite, die für jeden VM-Netzwerkadapter verfügbar sein muss, wenn die virtuellen Maschinen eingeschaltet werden.

    Wenn Sie Bandbreite mithilfe eines Netzwerkressourcenpools bereitstellen, darf die Reservierung von den Netzwerkadaptern der eingeschalteten VMs, die dem Pool zugeordnet sind, das Kontingent des Pools nicht überschreiten.

  9. Legen Sie im Textfeld Grenzwert einen Grenzwert für die Bandbreite fest, die jeder VM-Netzwerkadapter verwenden kann.
  10. Klicken Sie auf OK.