Sie müssen dem Switch Hosts zuweisen, um das Netzwerk Ihrer vSphere-Umgebung mithilfe eines vSphere Distributed Switch zu verwalten. Sie können physische Netzwerkkarten, VMkernel-Adapter und Netzwerkadapter virtueller Maschinen mit dem Distributed Switch verbinden.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass genügend Uplinks auf dem Distributed Switch zur Verfügung stehen, um sie den physischen Netzwerkkarten zuzuordnen, die Sie mit dem Switch verbinden möchten.

  • Stellen Sie sicher, dass mindestens eine verteilte Portgruppe auf dem Distributed Switch vorhanden ist.

  • Stellen Sie sich, dass sich in der verteilten Portgruppe aktive Uplinks befinden, die in der Teaming- und Failover-Richtlinie konfiguriert sind.

Wenn Sie VMkernel-Adapter für iSCSI migrieren oder erstellen, stellen Sie sicher, dass die Teaming- und Failover-Richtlinie der verteilten Zielportgruppe die Anforderungen für iSCSI erfüllt:

  • Stellen Sie sicher, dass nur ein Uplink aktiviert ist, die Standby-Liste leer ist und die restlichen Uplinks nicht verwendet werden.

  • Stellen Sie sicher, dass pro Host nur eine physische Netzwerkkarte zum aktiven Uplink zugewiesen ist.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Distributed Switch.
  2. Wählen Sie im Menü Aktionen die Option Hosts hinzufügen und verwalten aus.
  3. Wählen Sie Host hinzufügen aus und klicken Sie auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf Neue Hosts, treffen Sie Ihre Auswahl aus den Hosts in Ihrem Datencenter und klicken Sie auf OK.
  5. Wählen Sie die Aufgaben für die Konfiguration der Netzwerkadapter zum Distributed Switch aus und klicken Sie auf Weiter.
  6. Konfigurieren Sie die physischen Netzwerkkarten auf dem Distributed Switch.
    1. Wählen Sie aus der Liste „Auf anderen Switches/frei“ eine physische Netzwerkkarte aus.

      Wenn Sie bereits mit anderen Switches verbundene physische Netzwerkkarten auswählen, werden sie zum aktuellen Distributed Switch migriert.

    2. Klicken Sie auf Uplink zuweisen.
    3. Wählen Sie einen Uplink aus und klicken Sie auf OK.

    Sie können für eine konsistente Netzwerkkonfiguration dieselbe physische Netzwerkkarte auf jedem Host mit demselben Uplink auf dem Distributed Switch verbinden.

    Wenn Sie beispielsweise zwei Hosts hinzufügen, verbinden Sie vmnic1 auf jedem Host mit Uplink1 auf dem Distributed Switch.

  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Konfigurieren Sie VMkernel-Adapter.
    1. Wählen Sie einen VMkernel-Adapter aus und klicken Sie auf Portgruppe zuweisen.
    2. Wählen Sie eine verteilte Portgruppe aus und klicken Sie auf OK.
  9. Überprüfen Sie die betroffenen Dienste sowie den Auswirkungsgrad.

    Option

    Beschreibung

    Keine Auswirkung

    iSCSI funktioniert wie gewohnt, nachdem die neue Netzwerkkonfiguration angewendet wurde.

    Wichtige Auswirkung

    Die gewohnte Funktionsweise von iSCSI kann unterbrochen werden, wenn die neue Netzwerkkonfiguration angewendet wird.

    Kritische Auswirkung

    Die gewohnte Funktionsweise von iSCSI wird unterbrochen, wenn die neue Netzwerkkonfiguration angewendet wird.

    1. Wenn eine bedeutende oder kritische Auswirkung auf iSCSI vorliegt, klicken Sie auf den Eintrag iSCSI und überprüfen Sie die Gründe, die im Bereich „Analysedetails“ angezeigt werden.
    2. Nachdem Sie die Auswirkung auf iSCSI behoben haben, fahren Sie mit der Netzwerkkonfiguration fort.
  10. Klicken Sie auf Weiter.
  11. Konfigurieren Sie das VM-Netzwerk.
    1. Um alle Netzwerkadapter einer virtuellen Maschine mit einer verteilten Portgruppe zu verbinden, wählen Sie die virtuelle Maschine aus, oder wählen Sie einen einzelnen Netzwerkadapter aus, um nur diesen Adapter zu verbinden.
    2. Klicken Sie auf Portgruppe zuweisen.
    3. Wählen Sie eine verteilte Portgruppe aus der Liste aus und klicken Sie auf OK.
  12. Klicken Sie auf Weiter und anschließend auf Beenden.

Nächste Maßnahme

Durch das Vorhandensein von dem Distributed Switch zugewiesenen Hosts können Sie physische Netzwerkkarten, VMkernel-Adapter und VM-Netzwerkadapter verwalten.