Wenn ein Host zu einem vCenter Server-System hinzugefügt wird, sendet vCenter Server eine Zertifikatsignieranforderung (Certificate Signing Request, CSR) für den Host an VMCA. Sie können einige der Standardeinstellungen in der CSR ändern, indem Sie die erweiterten Einstellungen von vCenter Server im vSphere Web Client verwenden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Ändern Sie unternehmensspezifische Standardeinstellungen für Zertifikate. Eine vollständige Liste der Standardeinstellungen finden Sie unter Standardeinstellungen für ESXi-Zertifikate. Einige der Standardwerte können nicht geändert werden.

Prozedur

  1. Wählen Sie im vSphere Web Client das vCenter Server-System aus, das die Hosts verwaltet.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und anschließend auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen und auf Bearbeiten.
  4. Geben Sie im Filterfeld certmgmt ein, um nur Zertifikatverwaltungsparameter anzuzeigen.
  5. Ändern Sie den Wert der vorhandenen Parameter entsprechend der Unternehmensrichtlinie und klicken Sie auf OK.

    Wenn Sie das nächste Mal einen Host zu vCenter Server hinzufügen, werden die neuen Einstellungen in der CSR, die vCenter Server an VMCA sendet, sowie im Zertifikat verwendet, das dem Host zugewiesen ist.

Nächste Maßnahme

Änderungen an den Zertifikatmetadaten betreffen nur neue Zertifikate. Wenn Sie die Zertifikate von Hosts ändern möchten, die bereits vom vCenter Server-System verwaltet werden, können Sie die Hosts trennen und erneut verbinden.