Bestimmte Ports müssen für die Kommunikation zwischen Administrator bzw. Benutzer und der VM-Konsole geöffnet sein. Welche Ports geöffnet sein müssen, ist abhängig vom Typ der VM-Konsole und ob Sie die Verbindung über vCenter Server mit dem vSphere Web Client herstellen oder direkt mit dem ESXi-Host vom vSphere Client aus.

Herstellen der Verbindung zu einer browserbasierten VM-Konsole über den vSphere Web Client

Beim Herstellen einer Verbindung mit dem vSphere Web Client stellen Sie stets eine Verbindung zum vCenter Server-System her, das den ESXi-Host verwaltet, und greifen von hier aus auf die VM-Konsole zu.

Falls Sie den vSphere Web Client verwenden und eine Verbindung zu einer browserbasierten VM-Konsole herstellen, muss der folgende Zugriff möglich sein:

  • Die Firewall muss vSphere Web Client den Zugriff auf vCenter Server auf Port 9443 erlauben.

  • Die Firewall muss vCenter Server den Zugriff auf den ESXi-Host auf Port 902 erlauben.

Herstellen der Verbindung zu einer eigenständigen VM-Konsole über den vSphere Web Client

Falls Sie den vSphere Web Client verwenden und eine Verbindung zu einer eigenständigen VM-Konsole herstellen, muss der folgende Zugriff möglich sein:

  • Die Firewall muss vSphere Web Client den Zugriff auf vCenter Server auf Port 9443 erlauben.

  • Die Firewall muss der eigenständigen VM-Konsole den Zugriff auf vCenter Server auf Port 9443 sowie den Zugriff auf den ESXi-Host auf Port 902 erlauben.

Direkte Verbindung zwischen ESXi-Hosts und dem vSphere Client

Sie können die VM-Konsole des vSphere Client verwenden, wenn Sie eine direkte Verbindung zu einem ESXi-Host herstellen.

Anmerkung:

Verwenden Sie den vSphere Client nicht, um eine Direktverbindung mit Hosts herzustellen, die von einem vCenter Server-System verwaltet werden. Wenn Sie im vSphere Client an Hosts dieser Art Änderungen vornehmen, wird Ihre Umgebung instabil.

Die Firewall muss den Zugriff auf den ESXi-Host auf Port 443 und 902 erlauben.

Der vSphere Client verwendet Port 902 für Verbindungen der MKS-Aktivitäten des Gastbetriebssystems auf virtuellen Maschinen. Die Benutzer interagieren über diesen Port mit dem Gastbetriebssystem und den Anwendungen der virtuellen Maschine. Für diese Aufgabe unterstützt VMware nur diesen Port.