Rechte für verteilte virtuelle Portgruppen steuern die Fähigkeit, verteilte virtuelle Portgruppen zu erstellen, zu löschen und zu ändern.

In der Tabelle sind die Rechte beschrieben, die zum Erstellen und Konfigurieren von verteilten virtuellen Portgruppen erforderlich sind.

Sie können dieses Recht auf verschiedenen Ebenen in der Hierarchie festlegen. Wenn Sie beispielsweise ein Recht auf der Ordnerebene festgelegt haben, können Sie das Recht an ein oder mehrere Objekte innerhalb des Ordners weitergeben. Die in der Required On-Spalte aufgelisteten Objekte müssen, auf direkte oder geerbte Art und Weise, über das Recht verfügen.

Tabelle 1. Rechte für verteilte virtuelle Portgruppen

Rechtename

Beschreibung

Erforderlich bei

dvPort-Gruppe > Erstellen

Ermöglicht das Erstellen einer verteilten virtuellen Portgruppe.

Virtuelle Portgruppen

dvPort-Gruppe > Löschen

Ermöglicht das Löschen einer verteilten virtuellen Portgruppe.

Dieser Vorgang kann nur ausführt werden, wenn dem Benutzer oder der Gruppe diese Berechtigung sowohl dem Objekt als auch seinem übergeordneten Objekt zugewiesen ist.

Virtuelle Portgruppen

dvPort-Gruppe > Ändern

Ermöglicht das Ändern der Konfiguration einer verteilten virtuellen Portgruppe.

Virtuelle Portgruppen

dvPort-Gruppe > Richtlinienvorgang

Ermöglicht das Festlegen der Richtlinien einer verteilten virtuellen Portgruppe.

Virtuelle Portgruppen

dvPort-Gruppe > Geltungsbereichsvorgang

Ermöglicht das Festlegen des Geltungsbereichs einer verteilten virtuellen Portgruppe.

Virtuelle Portgruppen