Benutzer ohne Administratorberechtigung im Gastbetriebssystem können virtuelle Festplatten verkleinern. Durch das Verkleinern einer virtuellen Festplatte wird nicht verwendeter Speicherplatz wieder verfügbar gemacht. Wenn Sie eine virtuelle Festplatte allerdings wiederholt verkleinern, wird die Festplatte möglicherweise nicht mehr verfügbar und kann eine Dienstverweigerung (Denial of Service) verursachen. Um dies zu verhindern, sperren Sie die Möglichkeit, Festplatten zu verkleinern.

Vorbereitungen

  • Schalten Sie die virtuelle Maschine aus.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Root- oder Administratorrechte auf der virtuellen Maschine besitzen.

Prozedur

  1. Suchen Sie die virtuelle Maschine in der Bestandsliste des vSphere Web Client.
    1. Wählen Sie ein Datencenter, einen Ordner, einen Cluster, einen Ressourcenpool oder einen Host aus.
    2. Klicken Sie auf der Registerkarte Verwandte Objekte auf Virtuelle Maschinen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine und klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten.
  3. Wählen Sie VM-Optionen.
  4. Klicken Sie auf Erweitert und anschließend auf Konfiguration bearbeiten.
  5. Fügen Sie die folgenden Parameter hinzu bzw. bearbeiten Sie sie.

    Name

    Wert

    isolation.tools.diskWiper.disable

    Wahr

    isolation.tools.diskShrink.disable

    Wahr

  6. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, können Sie Festplatten einer virtuellen Maschine nicht verkleinern, wenn ein Datenspeicher keinen Speicherplatz mehr hat.