Das Identifizieren der unterschiedlichen Komponenten Ihrer Netzwerkarchitektur ist wichtig. Dadurch wird sichergestellt, dass es bei der Vergrößerung Ihres Netzwerks nicht zu Fehlern kommt.

Befolgen Sie diese Best Practices:

  • Stellen Sie sicher, dass Portgruppen mit einer eindeutigen Netzwerkbezeichnung konfiguriert werden. Diese Bezeichnungen dienen als funktionale Deskriptoren für die Portgruppen und helfen Ihnen dabei, die Funktion jeder Portgruppe zu identifizieren, wenn das Netzwerk komplexer wird.

  • Stellen Sie sicher, dass jeder vSphere Distributed Switch über eine eindeutige Netzwerkbezeichnung verfügt, die die Funktion oder das IP-Subnetz des Switches angibt. Diese Bezeichnung dient als funktionaler Deskriptor für den Switch, genauso wie physische Switches einen Hostnamen erfordern. Sie können den Switch beispielsweise als intern bezeichnen, um darauf hinzuweisen, dass er für interne Netzwerke dient. Sie können die Bezeichnung für einen virtuellen Standard-Switch nicht ändern.