Sie können Informationen über die Nutzung des Cachespeichers für VMFS-Zeigerblöcke abrufen. Dadurch erfahren Sie, wie viel Speicherplatz der Zeigerblock-Cachespeicher verbraucht. Zudem können Sie ermitteln, ob Sie die Mindest- oder Höchstgröße des Zeigerblock-Cachespeichers anpassen müssen.

Vorbereitungen

Installieren Sie vCLI oder stellen Sie die virtuelle vSphere Management Assistant (vMA)-Maschine bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere Command-Line Interfaces. Führen Sie zwecks Fehlerbehebung esxcli-Befehle in der ESXi Shell aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In dem Vorgang wird der Zielserver durch --server=Servername angegeben. Der angegebene Zielserver fordert Sie auf, einen Benutzernamen und ein Kennwort einzugeben. Weitere Verbindungsoptionen, wie z. B. eine Konfigurations- oder Sitzungsdatei, werden unterstützt. Eine Liste der Verbindungsoptionen finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere Command-Line Interfaces.

Prozedur

Mit dem folgenden Befehl können Sie Statistiken zum Zeigerblock-Cachespeicher abrufen oder zurücksetzen:

esxcli storage vmfs pbcache

Option

Beschreibung

get

Ruft die Statistik des Cachespeichers für VMFS-Zeigerblöcke ab.

Zurücksetzen

Setzt die Statistik des Cachespeichers für VMFS-Zeigerblöcke zurück.

Abrufen von Statistiken für den Zeigerblock-Cachespeicher

#esxcli storage vmfs pbcache get
   Cache Capacity Miss Ratio: 0 %
   Cache Size: 0 MiB
   Cache Size Max: 132 MiB
   Cache Usage: 0 %
   Cache Working Set: 0 TiB
   Cache Working Set Max: 32 TiB
   Vmfs Heap Overhead: 0 KiB
   Vmfs Heap Size: 23 MiB
   Vmfs Heap Size Max: 256 MiB