Halten Sie sich bei der Verwendung von E/A-Filtern in Ihrer Umgebung an spezielle Richtlinien und empfohlene Vorgehensweisen.

  • RDMs im physischen Kompatibilitätsmodus werden von E/A-Filtern nicht unterstützt.

  • Flash Read Cache und Cache-E/A-Filter schließen sich gegenseitig aus, da beide Funktionen die vFlash-Ressource auf dem Host verwenden. Flash Read Cache kann nicht auf einer virtuellen Festplatte mit den Cache-E/A-Filtern aktiviert werden. Entsprechend kann eine virtuelle Maschine mit konfiguriertem Flash Read Cache die Cache-E/A-Filter nicht verwenden.

  • Die E/A-Filterrichtlinie kann beim Migrieren oder Klonen einer virtuellen Maschine nicht geändert oder zugewiesen werden.

  • Für das Klonen oder Migrieren einer virtuellen Maschine mit einer E/A-Filterrichtlinie zwischen Hosts muss für den Zielhost ein kompatibler Filter installiert sein. Diese Anforderung gilt für Migrationen, die von einem Administrator oder mit Funktionen wie HA oder DRS gestartet werden.

  • Wenn Sie eine Vorlage in eine virtuelle Maschine konvertieren und für die Vorlage eine E/A-Filterrichtlinie konfiguriert ist, muss für den Zielhost der kompatible E/A-Filter installiert sein.

  • Wenn Sie mit vCenter Site Recovery Manager virtuelle Festplatten replizieren, weisen die daraus resultierenden Festplatten auf der Wiederherstellungs-Site keine E/A-Filterrichtlinien auf. Sie müssen E/A-Filterrichtlinien für die Wiederherstellungs-Site erstellen und erneut zu den replizierten Festplatten hinzufügen.

  • Falls der virtuellen Maschine eine Snapshot-Struktur zugeordnet wurde, können Sie die E/A-Filterrichtlinie für die virtuelle Maschine nicht hinzufügen, ändern oder entfernen.

Weitere Informationen zur Fehlerbehebung von E/A-Filtern finden Sie in der Dokumentation vSphere-Fehlerbehebung.