Ihre ESXi-Hosts können einen Teil des Flash-gestützten Speicherelements als Auslagerungs-Cache verwenden, der von allen virtuellen Maschinen gemeinsam genutzt wird.

Der Cache auf Hostebene besteht aus Dateien auf einer niedriglatenten Festplatte, die von ESXi als Write-Back-Cache für Auslagerungsdateien der virtuellen Maschinen verwendet wird. Der Cache wird von allen virtuelle Maschinen gemeinsam verwendet, die auf dem Host ausgeführt werden. Durch das Auslagern von Seiten der virtuelle Maschinen kann der potenziell beschränkte Speicherplatz auf Flash-Geräten optimal genutzt werden.

Je nach Ihrer Umgebung und Ihres Lizenzierungspakets stehen Ihnen folgende Methoden zum Konfigurieren des Hostauslagerungs-Cache zur Verfügung. Beide Methoden führen zu vergleichbaren Ergebnissen.

  • Sie können einen VMFS-Datenspeicher auf einem Flash-Gerät erstellen und diesen dann verwenden, um dem Host-Cache Speicherplatz zuzuweisen. Der Host reserviert eine bestimmte Menge an Speicherplatz für die Auslagerung in den Hostcache.

  • Wenn Ihre vSphere-Lizenz die Einrichtung und Verwaltung von virtuellen Flash-Ressourcen erlaubt, können Sie den Auslagerungs-Cache auf dem Host mithilfe einer dieser Ressourcen konfigurieren. Der Hostauslagerungscache wird aus einem Teil der vFlash-Ressource zugewiesen.