Zu den Möglichkeiten, auf ein SCSI-basiertes Speichergerät zuzugreifen, gehören eine virtuelle Festplattedatei auf einem VMFS-Datenspeicher, RDM im virtuellen Modus und RDM im physischen Modus.

Um die Entscheidung zwischen den verfügbaren Zugriffsmodi für SCSI-Geräte zu erleichtern, bietet die folgende Tabelle einen Vergleich der Funktionen in den verschiedenen Modi.

Tabelle 1. Verfügbare Funktionen bei virtuellen Festplatten und Raw-Gerätezuordnungen

ESXi-Funktionen

Virtuelle Festplattendatei

Raw-Gerätezuordnung – Virtueller Modus

Raw-Gerätezuordnung – Physischer Modus

Weitergabe von SCSI-Befehlen

Nein

Nein

Ja

Der Befehl REPORT LUNs wird nicht weitergegeben

Unterstützung von vCenter Server

Ja

Ja

Ja

Snapshots

Ja

Ja

Nein

Verteilte Sperrung

Ja

Ja

Ja

Clusterbildung

Nur systeminterne Cluster

Cluster-in-a-box

Systemübergreifende Cluster

Physisch-zu-Virtuell-Clustering

Systemübergreifende Cluster

SCSI-Ziel-basierte Software

Nein

Nein

Ja

VMware empfiehlt für systeminterne Cluster den Einsatz virtueller Festplattendateien. Wenn Sie systeminterne Cluster als systemübergreifende Cluster rekonfigurieren möchten, verwenden Sie für systeminterne Cluster Raw-Gerätezuordnungen.