Mithilfe des esxcli-Befehls können Sie eine Multipathing-PSA-Beanspruchungsregel aus dem Beanspruchungsregelsatz auf dem System entfernen.

Vorbereitungen

Installieren Sie vCLI oder stellen Sie die virtuelle vSphere Management Assistant (vMA)-Maschine bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere Command-Line Interfaces. Führen Sie zwecks Fehlerbehebung esxcli-Befehle in der ESXi Shell aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In dem Vorgang wird der Zielserver durch --server=Servername angegeben. Der angegebene Zielserver fordert Sie auf, einen Benutzernamen und ein Kennwort einzugeben. Weitere Verbindungsoptionen, wie z. B. eine Konfigurations- oder Sitzungsdatei, werden unterstützt. Eine Liste der Verbindungsoptionen finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere Command-Line Interfaces.

Prozedur

  1. Führen Sie zum Löschen einer Beanspruchungsregel aus dem Satz von Beanspruchungsregeln den folgenden Befehl aus.

    esxcli --server=Servername storage core claimrule remove

    Anmerkung:

    Die PSA-Beanspruchungsregel 101 maskiert standardmäßig Pseudo-Array-Geräte von Dell. Löschen Sie diese Regel nur, wenn die Maskierung dieser Geräte aufgehoben werden soll.

    Der Befehl verfügt über die folgenden Optionen:

    Option

    Beschreibung

    -c|--claimrule-class=<str>

    Gibt die Beanspruchungsregel-Klasse an, die für diesen Vorgang verwendet werden soll (MP, Filter, VAAI).

    -P|--plugin=<str>

    Gibt das Plug-In an, das für diesen Vorgang verwendet werden soll.

    -r|--rule=<long>

    Gibt die Regel-ID an, die für diesen Vorgang verwendet werden soll.

    Mit diesem Schritt wird die Beanspruchungsregel aus der Klasse „File“ entfernt.

  2. Löschen Sie die Beanspruchungsregel aus dem System.

    esxcli --server=Servername storage core claimrule load

    Mit diesem Schritt wird die Beanspruchungsregel aus der Klasse „Runtime“ entfernt.