Sie können ein NFS-Volume mit dem Assistenten für neue Datenspeicher mounten.

Vorbereitungen

  • Richten Sie die NFS-Speicherumgebung ein.

  • Wenn Sie die Kerberos-Authentifizierung mit dem NFS 4.1-Datenspeicher verwenden möchten, müssen Sie für die ESXi-Hosts die Kerberos-Authentifizierung konfigurieren.

Prozedur

  1. Gehen Sie im vSphere Web Client-Navigator zu vCenter-Bestandslisten > Datenspeicher.
  2. Klicken Sie auf das Symbol „Neuer Datenspeicher“.
  3. Geben Sie den Namen des Datenspeichers ein und wählen Sie, falls erforderlich, den Speicherplatz für den Datenspeicher aus.

    Der vSphere Web Client setzt eine Längenbeschränkung von 42 Zeichen für den Datenspeichernamen voraus.

  4. Wählen Sie „NFS“ als Datenspeichertyp aus.
  5. Geben Sie eine NFS-Version an.
    • NFS 3

    • NFS 4.1

    Wichtig:

    Wenn mehrere Hosts auf denselben Datenspeicher zugreifen, müssen Sie dasselbe Protokoll auf allen Hosts verwenden.

  6. Geben Sie den Servernamen oder die IP-Adresse und den Mount-Punkt-Ordnernamen ein.

    Bei NFS 4.1 können Sie mehrere IP-Adressen oder Servernamen hinzufügen, wenn der Server Trunking unterstützt. Der Host verwendet diese Werte, um Multipathing bis zum Mount-Punkt des NFS-Servers zu erreichen.

    Sie können IPv4- oder IPv6-Adressen für NFS 3 und NFS 4.1 ohne Kerberos verwenden.

  7. Wählen Sie NFS schreibgeschützt mounten, wenn das Laufwerk vom NFS-Server als schreibgeschützt exportiert wurde.
  8. Wenn Sie Kerberos-Authentifizierung mit NFS 4.1 verwenden, aktivieren Sie Kerberos auf dem Datenspeicher.
  9. Wenn Sie einen Datenspeicher auf Datencenter- oder Cluster-Ebene erstellen, wählen Sie Hosts aus, die den Datenspeicher mounten.
  10. Überprüfen Sie die Konfigurationsoptionen und klicken Sie auf Beenden.