Wenn Sie die Speicheranbieter-Funktionalität verwenden, sind bestimmte Anforderungen und Überlegungen zu berücksichtigen.

In der Regel stellen die Lieferanten Speicheranbieter zur Verfügung, die mit vSphere verwendet werden können. Speicheranbieter werden über VMware-APIs für Storage Awareness (VASA) implementiert. Die VASA-Architektur erweitert den Speicherüberwachungsdienst (SMS), der bei vSphere enthalten ist, und definiert einen Satz von Funktionen, die vCenter Server und ESXi-Hosts zur Kommunikation mit VASA-Anbietern verwenden können.

Um Speicheranbieter zu verwenden, müssen diese Anforderungen erfüllt sein:

  • Stellen Sie sicher, dass jeder Speicheranbieter, den Sie verwenden, durch VMware zertifiziert und ordnungsgemäß bereitgestellt ist. Informationen zum Bereitstellen der Speicheranbieter erhalten Sie vom Lieferanten Ihres Speichers oder im VMware-Kompatibilitätshandbuch.

  • Stellen Sie sicher, dass der Speicheranbieter kompatibel mit der vSphere-Version ist. Siehe VMware-Kompatibilitätshandbuch.

Wenn Sie Speicheranbieter verwenden, ist Folgendes zu beachten:

  • Sowohl Blockspeichergeräte als auch Dateisystem-Speichergeräte können Speicheranbieter verwenden.

  • Speicheranbieter können überall ausgeführt werden, ausgenommen auf vCenter Server. In der Regel wird ein Dritt-Speicheranbieter auf dem Speicherarray-Dienstprozessor oder auf einem eigenständigen Host ausgeführt.

  • Mehrere vCenter Server können gleichzeitig mit einer einzelnen Instanz eines Speicheranbieters verbunden werden.

  • Ein einzelner vCenter Server kann gleichzeitig mit mehreren unterschiedlichen Speicheranbietern verbunden werden. Es ist möglich, für jeden Typ des physischen Speichergeräts, der Ihrem Host zur Verfügung steht, einen unterschiedlichen Speicheranbieter zu verwenden.