Falls ein Speichergerät nicht ordnungsgemäß funktioniert, können Sie PDL- (Permanent Device Loss, „dauerhafter Ausfall eines Geräts“) oder APD-Zustände (All Paths Down, „keine Pfade verfügbar“) vermeiden und eine geplante Entfernung und erneute Verbindung eines Speichergeräts durchführen.

Das geplante Entfernen eines Geräts ist eine beabsichtigte Trennung eines Speichergeräts. Sie können ein Gerät auch aus einem bestimmten Grund entfernen, zum Beispiel, weil Sie Ihre Hardware aktualisieren oder Ihre Speichergeräte neu konfigurieren möchten. Wenn Sie eine ordnungsgemäße Entfernung und erneute Verbindung eines Speichergeräts durchführen, führen Sie mehrere Aufgaben durch.

  1. Migrieren Sie die virtuelle Maschinen von dem Gerät, das Sie trennen möchten.

    Informationen finden Sie in der Dokumentation vCenter Server und Hostverwaltung.

  2. Unmounten Sie den auf dem Gerät verwendeten Datenspeicher.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Unmounten von Datenspeichern.

  3. Trennen Sie das Speichergerät.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Speichergeräte trennen.

  4. Im Falle eines iSCSI-Geräts mit einer einzelnen LUN pro Ziel löschen Sie den Eintrag für das statische Ziel aus jedem iSCSI-HBA, der einen Pfad zum Speichergerät aufweist.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Entfernen dynamischer oder statischer iSCSI-Ziele.

  5. Über die Array-Konsole können Sie eine notwendige Neukonfiguration des Speichergeräts durchführen.

  6. Schließen Sie das Speichergerät erneut an.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Speichergeräte anhängen.

  7. Mounten Sie den Datenspeicher und starten Sie die virtuelle Maschinen neu. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Mounten von Datenspeichern.