Wenn Sie eine virtuelle Festplatte im Format „Thin-Bereitstellung“ erstellt haben, können Sie die Thin-Festplatte in das Format „Thick-Provision“ konvertieren.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass der Datenspeicher, in dem sich die virtuelle Maschine befindet, über ausreichend Speicherplatz verfügt.

  • Stellen Sie zudem sicher, dass die virtuelle Festplatte das Thin-Format aufweist.

  • Entfernen Sie Snapshots.

  • Schalten Sie die virtuelle Maschine aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können mit dem Datenspeicherbrowser die virtuelle Festplatte vergrößern.

Prozedur

  1. Wechseln Sie zu dem Ordner der virtuellen Festplatte, die Sie vergrößern möchten.
    1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zur virtuellen Maschine.
    2. Doppelklicken Sie auf die virtuelle Maschine zum Anzeigen ihrer Informationen.
    3. Klicken Sie auf der Registerkarte Verwandte Objekte und klicken Sie auf Datenspeicher.

      Der Datenspeicher, in dem die Dateien der virtuellen Maschine gespeichert sind, wird angezeigt.

    4. Wählen Sie den Datenspeicher aus und klicken Sie auf das Symbol Navigieren zum Datei-Browser des Datenspeichers.

      Der Datenspeicherbrowser zeigt den Inhalt des Datenspeichers an.

  2. Öffnen Sie den Ordner der virtuellen Maschine und navigieren Sie zu der virtuellen Festplattendatei, die Sie konvertieren möchten.

    Die Datei hat die Erweiterung .vmdk und ist durch das Symbol für virtuelle Festplatten (Symbol für virtuelle Festplatten) gekennzeichnet.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Festplattendatei und wählen Sie Vergrößern.
    Anmerkung:

    Die Option ist möglicherweise nicht verfügbar, wenn die virtuelle Festplatte das Thick-Format aufweist oder wenn die virtuelle Maschine ausgeführt wird.

Ergebnisse

Die vergrößerte virtuelle Festplatte belegt den ganzen Datenspeicherplatz, der ursprünglich für sie bereitgestellt wurde.