Wenn eine virtuelle Maschine eine E/A-Anforderung an ein vom NMP verwaltetes Speichergerät ausgibt, läuft der folgende Prozess ab.

  1. Das NMP ruft das PSP auf, das diesem Speichergerät zugewiesen ist.

  2. Das PSP wählt einen entsprechenden physischen Pfad für die zu sendende E/A.

  3. Das NMP gibt die E/A-Anforderung auf dem vom PSP gewählten Pfad aus.

  4. Wenn der E/A-Vorgang erfolgreich ist, meldet das NMP dessen Abschluss.

  5. Wenn der E/A-Vorgang einen Fehler meldet, ruft das NMP das entsprechende SATP auf.

  6. Das SATP interpretiert die E/A-Fehlercodes und aktiviert ggf. die inaktiven Pfade.

  7. Das PSP wird aufgerufen, um einen neuen Pfad für das Senden der E/A zu wählen.