Mit dem erweiterten Parameter VMkernel.Boot.isPerFileSchedModelActive wird der Pro-Datei-E/A-Planungsmechanismus gesteuert. Der Mechanismus ist standardmäßig aktiviert.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zum Host im Navigator von vSphere Web Client.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und anschließend auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie unter „System“ auf Erweiterte Systemeinstellungen.
  4. Wählen Sie unter „Erweiterte Systemeinstellungen“ den Parameter VMkernel.Boot.isPerFileSchedModelActive aus und klicken Sie auf das Symbol Bearbeiten.
  5. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
    • Zum Deaktivieren des Pro-Datei-Planungsmechanismus ändern Sie den Wert auf Nein.

      Anmerkung:

      Nach dem Ausschalten des Pro-Datei-E/A-Planungsmodells kehrt Ihr Host wieder zu einem älteren Planungsmechanismus zurück, der eine einzelne E/A-Warteschlange verwendet. Der Host wendet die einzelne E/A-Warteschlange für jede virtuelle Maschine und jedes Speichergerätepaar an. Alle E/A-Vorgänge zwischen der virtuellen Maschine und ihren virtuellen Festplatten auf dem Speichergerät werden in diese Warteschlange verschoben. Folglich wirken sich E/A-Vorgänge verschiedener virtueller Festplatten möglicherweise auf E/A-Vorgänge der anderen virtuellen Festplatten bei der gemeinsamen Nutzung der Bandbreite aus und beeinflussen möglicherweise die jeweilige Leistungsfähigkeit.

    • Zum Neuaktivieren des Pro-Datei-Planungsmechanismus ändern Sie den Wert auf Ja.

  6. Starten Sie den Host neu, damit die Änderungen wirksam werden.