Wenn Ihre Speicheranforderungen für die Anwendungen auf der virtuellen Maschine sich ändern, können Sie die Speicherrichtlinie bearbeiten, die ursprünglich auf die virtuelle Maschine angewendet wurde.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können die Speicherrichtlinie für eine ausgeschaltete oder eingeschaltete virtuelle Maschine bearbeiten.

Beim Ändern der VM-Speicherrichtlinienzuweisung können Sie dieselbe Speicherrichtlinie auf die Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine und alle ihre virtuellen Festplatten anwenden. Wenn Sie unterschiedliche Speicheranforderungen an die Konfigurationsdatei und die virtuellen Festplatten haben, können sie ihnen auch eigene Speicherrichtlinien zuweisen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zur virtuellen Maschine.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und dann auf Richtlinien.
  3. Klicken Sie auf Speicher.
  4. Klicken Sie auf VM-Speicherrichtlinie bearbeiten.
  5. Legen Sie die VM-Speicherrichtlinie für Ihre virtuelle Maschine fest.

    Option

    Beschreibung

    Wenden Sie dieselbe Speicherrichtlinie auf alle VM-Objekte an.

    1. Wählen Sie die Richtlinie aus dem Dropdown-Menü VM-Speicherrichtlinie aus.

    2. Klicken Sie auf Auf alle anwenden.

    Wenden Sie auf das VM-Home-Objekt und virtuelle Festplatten unterschiedliche Speicherrichtlinien an.

    1. Markieren Sie das Objekt.

    2. Wählen Sie die Richtlinie aus dem Dropdown-Menü VM-Speicherrichtlinie für das Objekt aus.

  6. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Die Speicherrichtlinie wird der virtuellen Maschine und ihren Festplatten zugeordnet.