Datenspeicherspezifische Regeln basieren auf Datendiensten, die Speicherelemente wie Virtual SAN und virtuelle Volumes anbieten. Der Datenspeicher garantiert der virtuellen Maschine, die diese Richtlinie verwendet, dass er ihre Speicheranforderungen erfüllt. Der Datenspeicher sorgt auch dafür, dass bestimmte Merkmale für Kapazität, Leistung, Verfügbarkeit, Redundanz usw. bereitgestellt werden können.

Vorbereitungen

Wenn Ihre Umgebung Speicherelemente wie Virtual SAN oder virtuelle Volumes enthält, prüfen Sie diese Funktionen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Verwalten von VMware Virtual SAN und unter Arbeiten mit virtuellen Volumes.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Ein datenspeicherspezifischer Regelsatz kann mehrere Regeln von nur einem Speicherelement enthalten.

Prozedur

  1. Wählen Sie auf der Seite „Regelsatz“ im Dropdown-Menü Regeln basierend auf Datendiensten einen Speicheranbieter, zum Beispiel Virtual SAN oder virtuelle Volumes, aus.

    Die Seite wird um die von der Speicherressource bereitgestellten Datendienste erweitert.

  2. Wählen Sie einen Datendienst aus und geben Sie dessen Werte an.

    Stellen Sie sicher, dass die eingegebenen Werte innerhalb des vom Datendiensteprofil der Speicherressource angegebenen Wertebereichs liegen.

    Anhand Ihrer Eingabe berechnet der Speicherbelegungsmechanismus den Speicherplatz, der für eine virtuelle Festplatte erforderlich ist, die sich auf diesem Speicherelement befindet.

  3. (Optional) : Fügen Sie Tag-basierte Regeln hinzu.
  4. Klicken Sie auf Weiter.