Es kann sein, dass Sie einem vSphere Distributed Switch mit konfiguriertem vSphere Network I/O Control Version 3 keinen physischen Adapter mit geringer Geschwindigkeit (z. B. 1 GBit/s) hinzufügen können.

Problem

Sie versuchen, einem vSphere Distributed Switch, der mit physischen Adaptern mit hoher Geschwindigkeit (z. B. 10 GBit/s) verbunden ist, einen physischen Adapter mit geringer Geschwindigkeit (z. B. 1 GBit/s) hinzuzufügen. Network I/O Control Version 3 ist auf dem Switch aktiviert und es sind Bandbreitenreservierungen für mindestens einen Systemdatenverkehrstyp vorhanden, z. B. für vSphere-Verwaltungsdatenverkehr, vSphere vMotion-Datenverkehr, vSphere-NFS-Datenverkehr usw. Das Hinzufügen des physischen Adapters schlägt fehl und es wird eine Statusmeldung mit dem Hinweis angezeigt, dass ein Parameter falsch ist.

Ein angegebener Parameter war inkorrekt: spec.host[].backing.pnicSpec[]

Network I/O Control richtet die zur Reservierung verfügbare Bandbreite an der 10-GBit/s-Geschwindigkeit der einzelnen physischen Adapter aus, die bereits mit dem Distributed Switch verbunden sind. Nachdem Sie einen Teil dieser Bandbreite reserviert haben, reicht ein Adapter mit weniger als 10 GBit/s für die Anforderungen eines Systemdatenverkehrstyps möglicherweise nicht mehr aus.

Informationen zu Network I/O Control Version 3 finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Netzwerk.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Host.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Verwalten auf Einstellungen.
  3. Erweitern Sie die Einstellungsgruppe System und klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen.
  4. Stellen Sie die physischen Adapter, die außerhalb des Bereichs von Network I/O Control eingesetzt werden sollen, dem Parameter Net.IOControlPnicOptOut als kommagetrennte Liste bereit.

    Beispiel: vmnic2,vmnic3

  5. Klicken Sie auf OK, damit die Änderungen wirksam werden.
  6. Fügen Sie in vSphere Web Client den physischen Adapter zum verteilten Switch hinzu.