Virtuelle Maschinen werden nicht eingeschaltet, nachdem Sie im vSphere Web Client den Workflow des Klonens bzw. Bereitstellens aus einer Vorlage abgeschlossen haben.

Problem

Wenn Sie eine virtuelle Maschine klonen oder eine virtuelle Maschine anhand einer Vorlage bereitstellen, können Sie die virtuelle Maschine nach dem Erstellen möglicherweise nicht einschalten.

Die Größe der Auslagerungsdatei wird nicht reserviert, wenn die VM-Festplatten erstellt werden.

Prozedur

  • Verringern Sie die Größe der Auslagerungsdatei, die für die virtuelle Maschine benötigt wird. Sie erreichen dies, indem Sie mehr Arbeitsspeicher für die virtuelle Maschine reservieren.
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
    2. Wählen Sie Virtuelle Hardware aus und klicken Sie auf Arbeitsspeicher.
    3. Verwenden Sie das Dropdown-Menü „Reservierung", um die Menge des Arbeitsspeichers zu erhöhen, die der virtuellen Maschine zugeteilt wird.
    4. Klicken Sie auf OK.
  • Alternativ können Sie die Menge an verfügbarem Speicherplatz für die Auslagerungsdatei erhöhen, indem Sie andere VM-Festplatten aus dem Datenspeicher, der für die Auslagerungsdatei verwendet wird, heraus verschieben.
    1. Navigieren Sie zum Datenspeicher im Objektnavigator von vSphere Web Client.
    2. Wählen Sie die Registerkarte Verwandte Objekte aus und klicken Sie auf die Registerkarte Virtuelle Maschinen.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jede zu verschiebende virtuelle Maschine und wählen Sie Migrieren.
    4. Wählen Sie Nur Speicher ändern aus.
    5. Führen Sie den Assistenten Migrieren von virtuellen Maschinen aus.
  • Sie können auch die Menge an verfügbarem Speicherplatz für die Auslagerungsdatei erhöhen, indem Sie als Speicherort der Auslagerungsdatei einen Datenspeicher mit entsprechendem Speicherplatz wählen.
    1. Navigieren Sie zum Host im Objektnavigator von vSphere Web Client.
    2. Wählen Sie die Registerkarte Verwalten und klicken Sie auf Einstellungen.
    3. Wählen Sie unter „Virtuelle Maschinen“ die Option Speicherort der Auslagerungsdatei aus.
    4. Klicken Sie auf Bearbeiten.
      Anmerkung:

      Wenn der Host Teil eines Clusters ist, für den festgelegt ist, dass die Auslagerungsdateien der virtuellen Maschine in demselben Verzeichnis wie die virtuelle Maschine gespeichert werden, können Sie nicht auf Bearbeiten klicken. Sie müssen das Dialogfeld „Clustereinstellungen“ verwenden, um die Richtlinie zum Ändern des Speicherorts der Auslagerungsdatei für den Cluster zu ändern.

    5. Wählen Sie Bestimmten Datenspeicher verwenden und wählen Sie einen Datenspeicher aus der Liste aus.
    6. Klicken Sie auf OK.