Sie können Patches und Erweiterungen mithilfe eines Offline-Pakets manuell importieren, statt ein gemeinsames Repository oder das Internet als Download-Quelle für Patches und Erweiterungen zu verwenden.

Vorbereitungen

Die von Ihnen importierten Patches und Erweiterungen müssen im ZIP-Format vorliegen.

Sie benötigen zum Importieren von Patches und Erweiterungen die Berechtigung Datei hochladen. Weitere Informationen zum Verwalten von Benutzern, Gruppen, Rollen und Berechtigungen finden Sie unter vCenter Server und Hostverwaltung. Eine Liste der Update Manager-Berechtigungen und ihre Beschreibungen finden Sie unter Update Manager-Berechtigungen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können Offline-Pakete nur für Hosts importieren, auf denen ESXi 5.x oder höher ausgeführt wird.

Prozedur

  1. Verwenden Sie den vSphere Client oder den vSphere Web Client, um sich mit einem vCenter Server-System zu verbinden, bei dem Update Manager registriert ist.
  2. Je nach Client, den Sie zum Herstellen der Verbindung zu vCenter Server verwenden, führen Sie folgende Schritte aus.

    Client

    Schritte

    vSphere Web Client

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Verwalten unter „Einstellungen“ auf Download-Einstellungen.

    vSphere Client

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Konfiguration unter „Einstellungen“ auf Download-Einstellungen.

  3. Klicken Sie im Bereich „Download-Quellen“ auf Patches importieren.
  4. Je nach Client, den Sie zum Herstellen der Verbindung zu vCenter Server verwenden, führen Sie folgende Schritte aus.

    Client

    Schritte

    vSphere Web Client

    1. Wählen Sie auf der Seite „Patches importieren“ des Assistenten „Patches importieren“ die .zip-Datei aus, die die zu importierenden Patches enthält.

    2. Klicken Sie auf Datei hochladen und warten Sie, bis der Datei-Upload erfolgreich abgeschlossen wurde.

    vSphere Client

    1. Wählen Sie auf der Seite „Patches-Datei auswählen“ des Assistenten zum Importieren von Patches die ZIP-Datei aus, die die zu importierenden Patches enthält.

    2. Klicken Sie auf Weiter und warten Sie, bis die Dateien erfolgreich hochgeladen wurden.

    Überprüfen Sie im Falle eines fehlgeschlagenen Uploads, ob die Struktur der ZIP-Datei korrekt ist oder ob die Update Manager-Netzwerkeinstellungen korrekt eingerichtet sind.

  5. Je nach Client, den Sie zum Herstellen der Verbindung zu vCenter Server verwenden, führen Sie folgende Schritte aus.

    Client

    Schritte

    vSphere Web Client

    1. Überprüfen Sie auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ des Assistenten „Patches importieren“ die Patches, die Sie zum Importieren in das Repository ausgewählt haben.

    vSphere Client

    1. Überprüfen Sie auf der Seite „Import bestätigen“ des Assistenten „Patches importieren“ die Patches, die Sie zum Importieren in das Repository ausgewählt haben.

  6. Klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Die Patches werden in das Update Manager-Patch-Repository importiert. Die importierten Patches werden auf der Update Manager-Registerkarte Patch-Repository angezeigt.