Ein koordiniertes Upgrades gibt Ihnen die Möglichkeit, VMware Tools und die virtuelle Hardware für die virtuellen Maschinen Ihrer vSphere-Bestandsliste gleichzeitig zu aktualisieren. Sie können ein koordiniertes Upgrade der virtuellen Maschinen auf Ordner- oder Datencenter-Ebene durchführen.

Update Manager stellt Baselinegruppen bereit und vereinfacht somit den Aktualisierungsprozess virtueller Maschinen. Wenn Sie eine virtuelle Maschine anhand einer Baselinegruppe standardisieren, die das VMware Tools-Upgrade passend zur Host-Baseline und das VM-Hardware-Upgrade passend zur Host-Baseline enthält, werden die Aktualisierungsvorgänge vom Update Manager in die richtige Reihenfolge gebracht. Dadurch befindet sich das Gastbetriebssystem am Ende des Upgrades in einem konsistenten Zustand.

In diesem Workflow wird allgemein beschrieben, wie ein koordiniertes Upgrade der virtuellen Maschinen in Ihrer vSphere-Bestandsliste durchgeführt wird.

  1. Erstellen Sie eine Baselinegruppe einer virtuellen Maschine.

    Wenn Sie virtuelle Maschinen aktualisieren, müssen Sie eine Baselinegruppe der virtuellen Maschine erstellen, die die Baselines „VM-Hardware-Upgrade passend zum Host“ und „VMware Tools-Upgrade passend zum Host“ enthält. Sie können Baselinegruppen von der Registerkarte Baselines und Gruppen in der Administratoransicht von Update Manager aus erstellen. Weitere Informationen und detaillierte Anweisungen zum Erstellen von Baselinegruppen finden Sie unter Erstellen einer VM- und VA-Baselinegruppe.

  2. Hängen Sie die Baselinegruppe an ein Objekt an, das die zu aktualisierenden virtuellen Maschinen enthält.

    Wenn Sie die virtuellen Maschinen prüfen und standardisieren möchten, hängen Sie die Baselinegruppe an ein Containerobjekt an, das die zu aktualisierenden virtuellen Maschinen enthält. Bei dem Containerobjekt kann es sich um einen Order oder ein Datencenter handeln. Detaillierte Anweisungen zum Anhängen von Baselines und Baselinegruppen an Objekte finden Sie unter #GUID-5EA28531-0813-4B04-99A7-F8D88756F3CC.

  3. Prüfen Sie das Containerobjekt.

    Sie müssen es prüfen, um den Übereinstimmungsstatus der virtuellen Maschinen im Container anzuzeigen. Sie können ausgewählte Objekte manuell prüfen, um sofort mit der Prüfung zu beginnen. Detaillierte Anweisungen zum manuellen Prüfen von virtuellen Maschinen finden Sie unter #GUID-34AD4330-F20F-413A-8905-E2FDD51974BC.

    Zudem können Sie die virtuellen Maschinen im Containerobjekt zu einem passenden Zeitpunkt prüfen, indem Sie einen Prüfung planen. Weitere Informationen und detaillierte Anweisungen zum Planen einer Prüfung finden Sie unter Planen einer Prüfung.

  4. Überprüfen Sie die Prüfergebnisse, die in der Übereinstimmungsansicht des Update Manager-Clients angezeigt werden.

    Detaillierte Anweisungen zum Anzeigen von Prüfergebnissen sowie weitere Informationen zu Übereinstimmungsstatuszuständen finden Sie unter Anzeigen von Prüfergebnissen und Übereinstimmungsstatus für vSphere-Objekte.

  5. Standardisieren Sie die nicht übereinstimmenden virtuellen Maschinen im Containerobjekt, damit sie in Übereinstimmung mit der angehängten Baselinegruppe sind.

    Standardisieren Sie das Containerobjekt, wenn sich virtuelle Maschinen im Status „Nicht übereinstimmend“ befinden. Dadurch werden die virtuellen Maschinen im Containerobjekt mit den Baselines in der angehängten Baselinegruppe in Übereinstimmung gebracht. Sie können die Standardisierung manuell starten oder eine Standardisierungsaufgabe planen. Weitere Informationen und detaillierte Anweisungen zum Standardisieren von virtuellen Maschinen finden Sie unter Standardisieren von virtuellen Maschinen und virtuellen Appliances.

    Während eines Upgrades der VMware Tools müssen die virtuellen Maschinen eingeschaltet sein. Wenn eine virtuelle Maschine vor der Standardisierung ausgeschaltet oder angehalten ist, schaltet Update Manager die Maschine ein. Nach Abschluss des Upgrades startet Update Manager die Maschine neu und stellt den ursprünglichen Betriebszustand der virtuellen Maschine wieder her.

    Während eines Upgrades der Hardware der virtuellen Maschinen müssen die virtuellen Maschinen ausgeschaltet sein. Nach Abschluss der Standardisierung stellt Update Manager den ursprünglichen Betriebszustand der virtuellen Maschinen wieder her. Wenn eine virtuelle Maschine eingeschaltet ist, schaltet Update Manager die Maschine aus, aktualisiert die virtuelle Hardware und schaltet die virtuelle Maschine wieder ein.

Die virtuellen Maschinen im Containerobjekt werden mit der angehängten Baselinegruppe in Übereinstimmung gebracht.